1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Ultra Low Voltage Prozessoren
  4. Intel Core i3 (Sandy Bridge)
  5. Intel Core i3-2375M

Intel Core i3-2375M

Der Intel Core i3-2375M ist ein 64-Bit ULV-Dual-Core-Prozessor, der seit 3. Februar 2013 verfügbar ist. Mit seiner relativ niedrigen Taktfrequenz von 1,5 GHz ohne Turbo-Boost-Technologie ist er vor allem für Multimedia- und Einsteigernotebooks geeignet. Das Hyperthreading-Feature ermöglicht bis zu 4 parallele Threads. Der Chip verfügt über einen 3 MB großen Intel Smart Cache und hat eine TDP von 17 Watt. Eine Intel HD Graphics 3000 Grafikeinheit mit bis zu 1000 MHz und einen Dual-Channel DDR3-1066/1333 Speichercontroller für bis zu 16 GB RAM sind auf dem Chip integriert.

Architektur
Der Intel Core i3-2375M baut auf der Sandy-Bridge-Mikroarchitektur auf. Diese ist die Nachfolgerin der Nehalem-Mikroarchitektur und deren Weiterentwicklung Westmere. Ursprünglich wurde sie unter dem Codenamen Gesher entwickelt. Die Sandy-Bridge-Prozessoren werden wie die Westmere-Vorgänger im 32 nm Verfahren auf Basis von FinFET 3D-Tri-Gate-Transistoren gefertigt. Die mobilen Sandy-Bridge-Prozessoren (Sandy Bridge-M) ersetzen die Arrandale-Architektur. Verbesserungen umfassen eine vergrößerte und verbesserte Sprungvorhersage, 2 Lade- und Speicheroperationen pro Befehlszyklus für jeden Speicherkanal und Advanced Vector Extensions mit weiteren Vektoren und erweiterbarer Syntax. Die Prozessoren verfügen über je einen 32 KB großen Data und Instruction L1 Cache pro Kern und einen 256 KB großen L2 Cache pro Kern. Die implementierten Befehlssätze plus Erweiterungen sind MMX und CLMUL sowie SSE bis 4.2, AVX, EM64T, NX/XD, HT, VT-x und TXT. Im Gegensatz zu den teureren Core i7-CPUs fehlen AES-NI, VT-D, Trusted Execution Technologie und vPro-Technologie. Sicherheitsfeatures sind Intel Identity Protection und Anti-Theft Technologie. Der Intel Core i3-2375M hat eine Größe von 3,1x2,4 cm und benutzt den FCBGA1023-Sockel. Er ist fast identisch mit dem Core i3-2377, verfügt aber nicht über die für das Ultrabook-Logo erforderliche Small Business Advantage Unterstützung (SBA).

Die integrierte Intel HD Graphics 3000 verfügt über 12 Execution Units (EUs) und hat eine Basistaktfrequenz von 350 MHz, die auf bis zu 1000 MHz erhöht werden kann. Sie unterstützt die APIs DirectX 10.1, OpenGL 3.0 und DirectCompute 4.1 (kein OpenCL) und ist mit Quick Sync Video, InTru 3D Technologie, Insider, Wireless Display, Flexible Display Interface (FDI) und Clear Video HD Technologie ausgestattet.Bis zu 2 Bildschirme können über eDisplayPort, DisplayPort, HDMI, SDVO und CRT angeschlossen werden. Die GPU hat keinen eigenen Speicher, kann aber direkt auf den L3 Cache und auf Teile des Hauptspeichers zugreifen. Die Leistung ist vergleichbar mit der der NVIDIA GeForce 310M und AMD HD 5450.

Leistung
Durch die Verbesserungen der neuentwickelten Mikroarchitektur ist die Leistung des Intel Core i3-2375M höher als bei vergleichbar getakteten Arrandale Core i3-Prozessoren wie dem Core i3-380UM. Er ist damit in etwa auf dem Niveau des AMD A4-3320M und Turion II M500. Die TDP des gesamten Chips (CPU+GPU) beträgt 17 Watt. Somit kann der Prozessor auch in kleinen Notebooks verbaut werden.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2013
Basis-Taktfrequenz1.5 GHz
Anzahl der Kerne2
L2-Cache512 KB
L3-Cache / SmartCache3 MB
Fertigungstechnologie32 nm
Interne GrafikIntel HD Graphics 3000
GPU Frequenz1000 MHz
TDP17 Watt
SpeicherunterstützungDDR3-1066/1333

2 Notebooks mit Intel Core i3-2375M

2 Notebooks mit Intel Core i3-2375M