1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Ultra Low Voltage Prozessoren
  4. Intel Celeron (Sandy Bridge)
  5. Intel Celeron 887

Intel Celeron 887

Der Intel Celeron 887 ist ein mobiler Prozessor für Notebooks von Intel. Der sparsame ULV-Prozessor wird vor allem in kompakten und preiswerten Subnotebooks eingesetzt. Die Leistung des Prozessor reicht nicht annähernd an die Leistung hauseigener Core-i5-Prozessoren heran, doch durch den geringen Strombedarf und die zwei Prozessorkerne eignet sich der Intel Celeron 887 durchaus auch für längere Strecken ohne Steckdose. Geeignete Anwendungsfelder liegen im Bereich Office und Multimedia. Für moderne Computerspiele ist der Intel Celeron 887, insbesondere aber die integrierte HD Graphics-Grafiklösung von Intel, zu langsam. Fazit: Günstiger Einstieg in die Klasse der Subnotebooks.

Die zwei Prozessorkerne des Intel Celeron 887 arbeiten mit jeweils 1,5 GHz Taktfrequenz. Den Kernen steht ein jeweils 256 KB großer L2-Cache zur Verfügung, darüber hinaus besitzt der Prozessor auch einen zwei MB großen L3-Cache, der auch von der Grafikkarte mitverwendet wird. Die Intel HD Graphics mit nur sechs Ausführungseinheiten arbeitet mit 350 MHz, kann ihren Takt aber bei Bedarf auf bis zu ein Gigahertz erhöhen. Der Prozessor hingegen muss sowohl auf TurboBoost wie auch auf HyperThreading verzichten. Der integrierte Speichercontroller unterstützt bis zu 16 Gigabyte DDR3-1333-RAM. Erschienen ist der Intel Celeron 887 im 3. Quartal 2012.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Basis-Taktfrequenz1.5
Anzahl der Kerne2
L2-Cache512
Interne GrafikIntel HD Graphics
GPU Frequenz350
TDP17
SpeicherunterstützungDDR3-1333
Erscheinungsdatum3. Quartal 2012

1 Notebook mit Intel Celeron 887

1 Notebook mit Intel Celeron 887