1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Ultra Low Voltage Prozessoren
  4. Intel Celeron (Sandy Bridge)
  5. Intel Celeron 857

Intel Celeron 857

Der Intel Celeron 857 ist ein mobiler Doppelkernprozessor und wird aufgrund seines niedrigen Stromverbrauches vor allem in Subnotebooks eingesetzt. Der Prozessor wendet sich an Einsteiger und ist verglichen mit Core-I-Prozessoren sehr langsam. Er eignet sich vor allem für alltägliche Aufgaben, wie das Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten und Präsentationen, oder für die Wiedergabe von Musik und Videos. Für Spiele oder rechenintensive Anwendungen ist der Prozessor gänzlich ungeeignet. Der Intel Celeron 857 ermöglicht lange Akkulaufzeiten und ein hohes Maß an Mobilität zu einem unschlagbar günstigen Preis.

Die zwei Rechenkerne des Intel Celeron 857 arbeiten mit jeweils 1,2 GHz. Dem Prozessor stehen insgesamt zwei Megabyte L3-Cache zur Verfügung. Ein integrierter Grafikchip gibt beispielsweise Videos wieder und arbeitet mit 350 MHz. Bei Bedarf kann der Grafikchip seinen Takt aber auf bis zu 1 GHz beschleunigen. Zwei Speicherkanäle im Intel Celeron 857 kommunizieren mit DDR3-Speicher bis zu einer Frequenz von 1.333 MHz. Die maximale Verlustleistung des im 32-Nanometer-Verfahren hergestellten Prozessors beträgt lediglich 17 Watt. Erschienen ist er im Juli 2011.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Basis-Taktfrequenz1,2
Anzahl der Kerne2
L3-Cache / SmartCache2
Fertigungstechnologie17
Interne GrafikJa
GPU Frequenz350
TDP17
SpeicherunterstützungDDR3-1066
Erscheinungsdatum3. Juli 2011