1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Ultra Low Voltage Prozessoren
  4. AMD A4
  5. AMD A4-5100

AMD A4-5100

Beim AMD A4-5100 handelt es sich um eine APU auf Kabini-Basis, die vor allem für den Einsatz in Subnotebooks optimiert ist und dort aufgrund geringen Energiebedarfs lange Akkulaufzeiten ermöglicht. Darüber hinaus bietet die APU ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis, was Subnotebooks immer erschwinglicher macht. Die APU besteht aus einer Prozessoreinheit mit vier Kernen, sowie einer Grafikeinheit, die DirectX 11.1 beherrscht. Während der Grafikchip also zumindest theoretisch in der Lage ist, auch Grafikeffekte wie Tessellation darzustellen, bremst in der Praxis der Prozessor den Grafikchip aus. Der Prozessor mit seinen vier Kernen ist gut zum Multitasking geeignet und erledigt einfache Aufgaben problemlos. Bei sehr rechenintensiven Aufgaben, wie der Umwandlung von Videos kommt der Prozessor jedoch an seine Grenzen.

Die vier Kerne des AMD A4-5100 arbeiten mit 1,55 GHz und damit ganze 50 MHz schneller als der direkte Vorgänger, der AMD A4-5000. Auch sonst hat sich wenig verändert: Der L2-Cache ist noch immer zwei Megabyte groß, und auch der AMD Radehon HD 8330 Grafikchip ist der gleiche geblieben. Die Taktfrequenz liegt bei 497 MHz, 128 Stream-Prozessoren sollen für eine gute Leistung sorgen. Der Speichercontroller der AMD A4-5100 APU unterstützt DDR3-RAM mit bis zu 1.600 MHz. Die maximale Verlustleistung der APU liegt bei 15 Watt. Erschienen ist sie im Februar 2014.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2014
Basis-Taktfrequenz1.55 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache2 MB
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikAMD Radeon HD 8330
GPU Frequenz497 MHz
TDP15 Watt
SpeicherunterstützungDDR3-1600