1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Texas Instruments OMAP
  5. Texas Instruments OMAP 5430

Texas Instruments OMAP 5430

Texas Instruments OMAP 5430 ist ein System on a chip (SoC), das vor allem in Tablets und Highend-Smartphones eingesetzt wird. Beispielhaft sei hier das Archos G11-Tablet genannt. Das SoC bietet eine gute Leistung und ist nicht nur für Multi-Tasking, sondern auch für anspruchsvolle 3D-Spiele geeignet, die in immer größerer Zahl für Android verfügbar sind.

Die Hauptarbeit verrichtet ein ARM-Cortex-A15-Prozessor mit zwei Rechenkernen und jeweils 2,0 GHz Taktfrequenz. Zusätzlich verfügt das Texas Instruments OMAP 5430 noch über zwei Cortex M4-Hilfskerne, die ausschließlich in nicht-leistungsrelevanten Situationen zum Einsatz kommen und vor allem zum Einsparen von Energie vorhanden sind. Im Gegensatz zur OMAP-4-Serie wartet das Texas Instruments OMAP 5430 nun mit einem Dual-Core-Grafikchip vom Typ PowerVR SGX544MP2 auf, der mit 532 MHz arbeitet. Wieder mit dabei ist ein zusätzlicher 2D-Grafikchip, der ebenfalls die Energieeffizienz verbessert. Der Speichercontroller unterstützt LPDDR2-RAM mit bis zu 532 MHz. Erschienen ist das Texas Instruments OMAP 5430-SoC im 3. Quartal 2012.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum3. Quartal 2012
Basis-Taktfrequenz2.0 GHz
Anzahl der Kerne24
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikPowerVR SGX544MP2
GPU Frequenz532 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR2-532