1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Texas Instruments OMAP

Texas Instruments OMAP

Texas Instruments OMAP ist eine Baureihe von SoCs (System-on-a-chips), die in verschiedenen Anwendungsbereichen zum Einsatz kommen. Die ersten OMAP-SoCs kamen bereits vor mehreren Jahren auf den Markt. Die OMAP-1-Serie kam in zahllosen Mobiltelefonen zum Einsatz und bot Prozessortaktfrequenzen im Bereich um 200 MHz. Ein Modell dieser Serie kam auch im Nokia 770 Tablet aus dem Jahr 2005 zum Einsatz. Die OMAP-SoCs wurden kontinuierlich weiterentwickelt. Stand Juni 2012 ist die OMAP-4-Serie weit verbreitet, die OMAP-5-Serie steht in den Startlöchern. Die OMAP4-SoCs kommen in zahlreichen Smartphones zum Einsatz, so auch im schnellen Samsung Galaxy S2. Sie alle verfügen über Dual-Core ARM Cortex A9 Prozessoren mit Taktfrequenzen von 1-1,8 GHz. Die Grafikeinheiten stammen von PowerVR und unterstützen häufig auch DirectX9. Besonders clever ist der OMAP4470, der neben seinen beiden zwei Hauptprozessorkernen noch zwei weitere, langsame Prozessorkerne besitzt, die in wenig anspruchsvollen Situationen zum Einsatz kommen, und somit die Energieeffizienz erhöhen. Die OMAP-5-SoCs werden im 3. Quartal 2012 erwartet.

8 Tablets und Smartphones mit Texas Instruments OMAP

8 Tablets und Smartphones mit Texas Instruments OMAP