1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Spreadtrum 3G
  5. Spreadtrum SC8830

Spreadtrum SC8830

Der Spreadtrum SC8830 ist ein kostengünstiges ARM-SoC für Android-Smartphones, das am 1. Januar 2015 vorgestellt wurde. Der fabriklose (fabless) chinesische Halbleiter-Hersteller Spreadtrum produziert, wie z.B. auch MediaTek, seine Chips nicht selbst, sondern erstellt nur die Designs. Die Chips sind normalerweise auf einen günstigen Preis und nicht auf High-End-Leistung ausgelegt, was auch auf den Spreadtrum SC8830 zutrifft. Der Chip hat 4 Cortex-A7-Kerne, die mit 1,2 GHz getaktet sind. Der L2 Cache ist 512 KB groß. Auf dem Chip sind außerdem eine Mali-400 MP2 Grafikeinheit, ein LPDDR2/3 Speichercontroller und ein Funkmodem für TD-SCDMA/HSPA, GSM, WLAN, Bluetooth und GPS integriert.

Architektur
Der Spreadtrum SC8830 wird im 28-nm-HPm-Verfahren gefertigt. Seine 4 Cortex-A7-Prozessorkerne basieren auf der ARMv7-A-Architektur und sind nach dem RISC-Design (Reduced Instruction Set Computer) strukturiert, welches durch seine geringe Größe und hohe Optimierung performanter arbeiten kann als beispielsweise das komplexere CISC. Diese Architektur basiert auf der modifizierten Harvard-Superscalar-Architektur, in der die strikte Unterscheidung zwischen Instruction Cache (Befehlsspeicher) und Data Cache (Datenspeicher) gelockert wurde. Beim Spreadtrum SC8830 werden beide Speicher in einem 32 KB + 32 KB großen L1 Cache zusammengefasst. Der Cortex-A7-MPCore ist der Nachfolger von Cortex-A8 und im Vergleich deutlich kleiner, einfacher und energieeffizienter. Er verfügt über 5 Execution Ports, eine 8-Stufen-Pipeline und eine VFPv4 Floating Point Unit (FPU). Implementiert sind die NEON SIMD Befehlssatzerweiterung, Thumb-2 Befehlssatz-Encoding und Jazelle RCT (Runtime Compilation Target) für Sprachen wie Java, C# oder Perl. Der Chip hat ein 16/32-Bit LPDDR1/2/3 SD-RAM-Interface und einen 512 KB großen Level 2 Cache. Das Funkmodem des SoCs unterstützt die Funkstandards TD-SCDMA, HSPA, HSPA+ und GMS, GPRS EDGE und UMTS sowie WLAN 802. 11b/g/n, Bluetooth 4.0, FM und GPS. Kameras bis zu 13 Megapixeln können ebenfalls genutzt werden.

Die integrierte Mali-400 MP2 ist eine skalierbare Grafiklösung, die für den Einsatz im Spreadtrum SC8830 mit 2 Kernen (Fragment Processors) und einem Vertex-Prozessor ausgestattet wurde. Sie kommt mit API-Support für OpenGL ES 1.1/2.0 und OpenVG 1.1. Da sie in einem im 28-nm-HPm-Verfahren gefertigten SoC zum Einsatz kommt, verfügt sie über eine Taktfrequenz von 500 MHz. 1080p HD-Video-Decoding und –Encoding werden unterstützt. Die Leistung sollte gerade so für Gelegenheitsspiele ausreichen.

Leistung
In manchen Fällen wird der Spreadtrum SC8330 interessanterweise nur mit 2 Kernen ausgeliefert, wie z.B. im Samsung Galaxy J1. Damit bleibt er fast 50% hinter der eigentlich möglichen Leistung zurück. Mit allen 4 Kernen gleicht die Performance in etwa der des MediaTek MT6589 (ebenfalls ARMv7 mit 1,2 GHz). Für Office- und Multimedia-Apps sollte die Leistung zufriedenstellend sein. Als Low-End-Chip ist der Spreadtrum SC8830 allerdings auch sehr energieeffizient und daher für kleine und mittelgroße Einsteiger-Smartphones mit Android geeignet.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2015
Basis-Taktfrequenz1.2 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache512 KB
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikMali-400 MP2
SpeicherunterstützungLPDDR2/3

4 Smartphones und Tablets mit Spreadtrum SC8830

4 Smartphones und Tablets mit Spreadtrum SC8830