1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Spreadtrum 3G
  5. Spreadtrum SC7731G

Spreadtrum SC7731G

Der Spreadtrum SC7731G ist ein in Smartphones und Tablets mit Android verbautes mobiles Vierkern-SoC, das im Jahr 2014 vorgestellt wurde. Spreadtrum ist ein chinesischer Fabless-Halbleitersteller, der seine Chips nicht selbst produziert, sondern nur das Design erstellt und dann in externen Werkenfertigen lässt. Bei dem Spreadtrum SC7731G handelt es sich um einen kostengünstigen Low-Power-Chip für Einsteiger-Smartphones und –Tablets mit Android. Seine 4 Cortex-A7-Kerne haben eine Taktfrequenz von 1,3 GHz, die Größe des L2 Caches beträgt 512 KB. Auf dem Chip sind außerdem ein LPDDR2/3 Speichercontroller, eine ARM Mali-400 MP2 mit zwei Rechenkernen und ein Funkmodem für WCDMA/HSPA+ und GGE, Bluetooth und WLAN verbaut.

Architektur
Der Chip basiert auf der ARMv7-Architektur und wird im 28-nm-HPm-Verfahren mit der CMOS-Halbleitertechnologie gebaut. Es wurden spezielle Architekturen und Algorithmen für ASIC-Designs (Application-Specific Integrated Circuit) und Power-Management der Spreadtrum-SC7731G-Plattform entwickelt, um hohe Performance bei niedrigem Energieverbrauch zu erreichen. Die ARMv7-Architektur ist nach dem RISC-Design (Reduced Instruction Set Computer) strukturiert, welches durch seine geringe Größe und hohe Optimierung performanter arbeiten kann als das komplexere CISC-Design. Der Cortex-A7 Application Processor ist der Nachfolger vom ebenfalls ARMv7-basierten Cortex-A8, diesem gegenüber aber kleiner und energieeffizienter. Die Kerne haben 5 Execution Ports und eine 8-Stufen-Pipeline, sowie eine VFPv4 Floating Point Unit. Implementiert ist in dem Kern außerdem eine Neon Multimedia-Processing-Engine mit einem 64-Bit/128-Bit SIMD Instruction Set für standardisierte Medien- und Signal-Beschleunigung, wie z.B. MP3 und GSM. Auf dem Chip sind ein 64 KB großer L1 Cache (32 KB Data Cache und 32 KB Instruction Cache) und ein 512 KB großer L2 Cache. Das integrierte Funkmodem beherrscht die Standards WCDMA/HSPA(+) HSDPA, HSUPA, GSM, GPRS, EDGE Class 12, UMTS, WiFi 802. 11b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS und FM. Der Speichercontroller unterstützt LPDDR1/2/3 SD-RAM. Kameras bis zu 8 Megapixeln können verbaut werden.

Auf dem SoC ist außerdem eine Mali-400 MP2 Grafikeinheit verbaut. Im Spreadtrum SC7731G wurde die Mali-400 MP2 mit 2 Rechenkernen (Fragment Processor) ausgestattet. Die Taktfrequenz beträgt 500 MHz. API-Support umfasst OpenGL ES 1.1/2.0 und OpenVG 1.1. Bildschirme mit einer Auflösung bis 1080p, sowie 1080p-Decoding und –Encoding werden unterstützt. Die Leistung reicht gerade für Gelegenheitsspiele bei mittleren Auflösungen aus.

Leistung
Der Spreadtrum SC7731G bietet eine etwas höhere Leistung als der Spreadtrum SC8830 (1,3 GHz vs. 1,2 GHz) und dürfte in etwa mit dem MediaTek MT6582 vergleichbar sein, der ebenfalls über 4 Cortex-A7-Kerne mit 1,3 GHz und eine Mali-400 MP2 verfügt. Die Performance ist daher für den alltäglichen Gebrauch, zum Internet-Surfen und für Videos, durchaus angemessen. Der Chip ist vor allem in preiswerten Smartphones und Tablets des Android-Einsteigersegments zu finden.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum4. Quartal 2014
Basis-Taktfrequenz1.3 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache512 KB
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikMali-400 MP2
GPU Frequenz500 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR2/3

4 Smartphones und Tablets mit Spreadtrum SC7731G

4 Smartphones und Tablets mit Spreadtrum SC7731G