1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Samsung Exynos
  5. Samsung Exynos 7 Octa 7870

Samsung Exynos 7 Octa 7870

Der Samsung Exynos 7 Octa 7870 ist ein ARM-basiertes Octa-Core-SoC, das am 16. Februar 2016 vorgestellt wurde. Das SoC ist für Mittelklasse-Smartphones und –Tablets wie das Galaxy Tab A 10.1 (2016) und das Galaxy J7 (2016) konzipiert und wird mit der modernen 14 nm HKMG-Prozesstechnologie hergestellt. Es integriert eine Cortex-A53 Octa-Core-CPU, die Taktfrequenzen von bis zu 1,6 GHz erreichen kann. Daneben ist eine ARM Mali-T830 MP2 GPU verbaut, die mit 700 MHz taktet. Der integrierte Speichercontroller unterstützt 32-Bit Dual-Channel LPDDR3 Speicher. Der Chip verfügt über ein LTE Cat. 6 2CA-Modem, das bis zu 300 Mbit/s Downloadrate und bis zu 150 Mbit/s Uploadrate unterstützt.

Architektur
Die Cortex-A53-CPU des Samsung Exynos 7 Octa 7870 basiert auf der ARMv8-A-Architektur. Sie unterstützt zahlreiche aktuelle Instruction-Set-Architekturen (ISAs) aus ARMs Application-Processor-Design. Neben den neuen 64-Bit ARM-Instruktionen (AArch64) werden auch die alten 32-Bit ARM-Instruktionen und die Thumb-2-Instruktionen, die unter AArch32 zusammengefasst wurden, unterstützt. Weitere implementierte ISAs sind die TrustZone-Sicherheitserweiterungen, die NEON Advanced-SIMD-Instruktionen, die DSP- und SIMD-Erweiterungen und Hardware-Visualisierung. Die Cortex-A53-Kerne verfügen über eine 8-stufige In-Order-Pipeline, die zwar sehr energieeffizient arbeitet, aber auch weniger Leistung liefert als Out-of-Order-Pipelines. Das Cortex-A53-Design ist der Nachfolger des beliebten Cortex-A7-Designs, das noch auf der ARMv7-A-Architektur basierte. Das LTE Cat. 6 Modem des Samsung Exynos 7 Octa 7870 unterstützt FDD-TDD Joint-Carrier-Aggregation. Der Video-Decoder des SoCs kann 1080p-Videos mit 60 FPS wiedergeben, der Display-Controller unterstützt Displayauflösungen bis zu 1920x1200 Pixeln (WUXGA). Ein integrierter Bildsignalprozessor (ISP) für zwei 16 Megapixel Kameras oder zwei 8 Megapixel Dual-Kameras ist ebenfalls verbaut. Mit dem Global-Navigation-Satellite-System-Empfänger (GNSS) mit schnellem Time-To-First-Fix (TTFF) ist eine schnellere Positionsbestimmung möglich.

Die integrierte ARM Mali-T830 MP2 Grafikeinheit hat eine Taktfrequenz von 700 MHz und verfügt über 2 Shader-Cores. Sie unterstützt die APIs Khronos OpenGL ES 1.1, 2.0, 3.1 und 3.2, OpenCL 1.1 u. 1.2, Vulkan 1.0, DirectX 11 FL9_3, Android RenderScript Compute und das Android-Extension-Pack (AEP) für OpenGL ES 3.1. Sie ist zwischen der Mali-T820 und der Mali-T860 positioniert und ist die GPU mit der effizientesten Platzausnutzung aus ARMs Portfolio.

Leistung
Im Gegensatz zum 28 nm Exynos 7 Octa 7580 aus dem Vorjahr wurde die Taktfrequenz leicht angehoben und eine neue GPU verbaut.Der Samsung Exynos 7 Octa 7870 bringt erstmals Samsungs 14 nm FinFET-Prozesstechnologie für Mittelklassegeräte und hat damit bis zu 30% weniger Stromverbrauch als vergleichbar leistungsfähige SoCs, die mit der 28 nm HKMG-Prozesstechnologie gefertigt werden. Lediglich ähnlich gefertigte Mittelklasse-SoCs wie der HiSilicon 650, der mit der 16 nm Technologie hergestellt wird, können mit der hohen Energieeffizienz des Prozessors mithalten.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2016
Basis-Taktfrequenz1.6 GHz
Anzahl der Kerne8
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikARM Mali-T830 MP2
GPU Frequenz700 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR3

14 Tablets und Smartphones mit Samsung Exynos 7 Octa 7870

14 Tablets und Smartphones mit Samsung Exynos 7 Octa 7870