1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Samsung Exynos
  5. Samsung Exynos 5 5430

Samsung Exynos 5 5430

Der Samsung Exynos 5430 ist ein mobiler 32-Bit High-End-Prozessor, der am 14. August 2014 vorgestellt wurde. Das SoC ist eine verbesserte Version des Exynos 5422 aus dem Galaxy S5 (US-Version) und kommt z.B. im Samsung Galaxy Alpha zum Einsatz. Es verfügt über 8 Prozessorkerne, die in 4 Cortex-A15-Kerne mit 1,8 GHz Taktfrequenz und 4 Cortex-A7-Kerne mit 1,3 GHz Taktfrequenz aufgeteilt sind. Neben der CPU sind auf dem Chip noch ein Dual-Channel LPDDR3(E)-2133 Speichercontroller und eine ARM Mali-T628 MP6 Grafikeinheit mit 600 MHz Taktfrequenz verbaut.

Architektur
Die Cortex-A15- und Cortex-A7-Kerne des Exynos 5430 basieren auf der ARMv7-A Architektur und haben daher keinen 32-Bit Support. Während die Cortex-A7-Kerne über 5 Execution Ports (EP) und eine Pipeline-Ausnutzung von 8 Zyklen pro Execution verfügen, haben die Cortex-A15-Kerne 8 EPs und eine bessere Pipeline-Ausnutzung zwischen 15-25 Zyklen pro Execution. Die Prozessorblöcke funktionieren nach ARMs big.LITTLE-GTS-Prinzip, d.h. die Rechenkerne können simultan auf dieselbe Speicherregion zugreifen. So können die Rechenkerne entweder individuell angesprochen oder simultan aktiviert werden, weshalb es sich um einen echten Octa-Core-Prozessor handelt. Die Cortex-A15-Kerne (big) sind für schwere Workloads zuständig, die Cortex-A7-Kerne (LITTLE) sind für die Ausführung von anspruchslosen Anwendungen vorgesehen und verbrauchen deutlich weniger Strom. Dadurch kann die Performance optimiert und gleichzeitig die Energieeffizienz gesteigert werden. Der Exynos 5430 ist der erste Samsung-Chip, der im 20 nm HKMG-Verfahren gefertigt wird und daher einen deutlichen Vorteil bei der Energieeffizienz im Vergleich zur sonst gängigen 28 nm Fertigungsweise hat. Der L1 Cache ist 512 KB groß, der L2 Cache setzt sich aus 512 und 2048 KB zusammen.

Die integrierte ARM Mali-T628 MP6 ist eine sehr leistungsfähige GPU, die mit 6 Shaderclustern (MP6) ausgestattet ist. Sie kam auch schon im Exynos 5422 zum Einsatz, hat nun aber eine höhere Taktfrequenz von maximal 600 MHz. Sie unterstützt die APIs OpenGL ES 3.0, OpenCL 1.1 und DirectX 11. 2160p Video-Decoding und –Encoding ist möglich, die maximale Auflösung beträgt 2560x1600 Pixel. Die GPU ist etwas schwächer als die Qualcomm Adreno 330 und die PowerVR G6430. Trotzdem ist die Leistung für moderne und anspruchsvolle Android-Spiele selbst bei hohen Einstellungen und Auflösungen ausreichend.

Leistung
Die Leistung der Cortex-A15-Kerne ist etwa 50% höher als die der weit verbreiteten Cortex-A7- und Cortex-A9-Kerne. Im Zusammenspiel mit der 20 nm HKMG-Fertigungsweise ähnelt der Samsung Exynos 5430 anderen High-End-Prozessoren wie dem Qualcomm Snapdragon 801 und NVIDIA Tegra 4. Im Vergleich zum Vorgänger Exynos 5422 profitiert der Chip von der kleineren Fertigungsweise und der damit einhergehenden höheren Energieeffizienz sowie besseren MHz-Ausnutzung. Trotzdem ist der Stromverbrauch höher als bei Prozessoren mit Cortex-A7 oder Cortex-A9, weshalb der Chip vor allem für mittelgroße bis große Smartphones und Tablets geeignet ist.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum3. Quartal 2014
Basis-Taktfrequenz1.8 GHz
Anzahl der Kerne8
L2-Cache2560 MB
Fertigungstechnologie20 nm
Interne GrafikMali-T760 MP6
GPU Frequenz600 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR3(E)-2133

1 Smartphone mit Samsung Exynos 5 5430

1 Smartphone mit Samsung Exynos 5 5430