1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Qualcomm Snapdragon S1

Qualcomm Snapdragon S1

Die Qualcomm Snapdragon S1-Serie ist eine Modellreihe von mobilen ARM-SoCs des Herstellers Qualcomm. Sie wurde 2011 neben der S2-,S3- und S4-Serie eingeführt, um leichter erkennbar zu machen, zu welchem Leistungssegment die einzelnen Prozessoren gehören. Davor trugen allen Qualcomm-Prozessoren eine siebenstellige Modellbezeichnung (APQxxx, QSDxxx oder MSMxxxx), die aber für den Endverbraucher nicht durchsichtig war. Deshalb wurden die Prozessoren in Leistungsgruppen unterteilt, anhand derer schnell erkennbar ist, ob es sich um ein Low-End-, Mid-Range- oder High-End-Gerät handelt. In der Qualcomm Snapdragon S1-Serie wurden demnach alle Einsteiger- undMassenmarkt-SoCs aus dem Zeitraum 2007 bis 2011 zusammengefasst, bis zur Einführung der neuen Snapdragon-Serien 200, 400, 600 und 800.

Architektur
Die Prozessoren der Qualcomm Snapdragon S1-Serie basieren auf unterschiedlichen ARM-Architekturen und sind entweder im 65 nm Verfahren (Modelle aus den Jahren 2007-2008) oder im 45 nm Verfahren (Modelle aus dem Jahr 2011) gefertigt. Die ersten Snapdragon-Modelle MSM7225 und MSM7625 von 2007 waren ARM11-Prozessoren, die auf der ARMv6-Architektur basierten und mit bis zu 528 MHz takten. 2008 wurden der MSM7227 und der MSM7627 vorgestellt, die einen 800 MHz ARM11-Prozessorkern integrierten. Ende 2008 wurden die ersten ARMv7-A-basierten Scorpion-Prozessoren QSD8250 und QSD8650 eingeführt, die als erste mobile Chipsets die Gigahertz-Barriere durchbrachen. Im Jahr 2011 wurden die Namen der ersten beiden Chargen von 2007 und 2008 recycelt und mit dem Zusatz „A“, bzw. „AB“ versehen. Die neuen Prozessoren MSM7225A, MSM7625A, MSM7227A, MSM7627A und MSM7225AB basieren ebenfalls auf der ARMv7-A-Architektur, sind aber Cortex-A5-CPUs. Während die ersten beiden Modelle mit bis zu 800 MHz takten, haben die anderen 3 eine Taktfrequenz von bis zu 1 GHz. Alle MSM-Modelle haben einen Hexagon QDSP5 (Digitalsignal-Prozessor) mit 320 MHz (2007/08) oder 350 MHz (2011), während die QSD-Modelle einen Hexagon QDSP6 mit 600 MHz haben. Alle Modelle haben gpsOne Gen7-Modul und unterstützten die WLAN-Standards 802.11b/g/n. Die älteren Prozessoren verfügen über ein Bluetooth 2.0/2.1-Funkmodem, bei den neueren A-Prozessoren wurde Bluetooth 4.0 implementiert. Die eingebauten Funkmodems unterscheiden sich von Modell zu Modell. Der QSD8650, MSM7627(A) und MSM7625(A) unterstützten sowohl CDMA als auch UMTS, den anderen Modellen fehlen die CDMA-Standards.

Die ersten beiden Snapdragon S1-Prozessoren von 2007 hatten keine integrierte Grafikeinheit. Stattdessen konnten 2D-Grafiken softwareseitig gerendert werden. Auf den 65 nm SoCs von 2008 wurde demgegenüber eine Adreno 200 mit 133 MHz Taktfrequenz integriert. In den späteren 45 nm Modellen kam dann eine verbesserte Adreno 200 mit 200-245 MHz zum Einsatz. Beide Ausführungen haben 8 ALUs und unterstützen die APIs OpenGL ES 2.0, OpenVG 1.1 und Direct3D Mobile 9.0c.

Leistung
Bei den Qualcomm Snapdragon S1-Prozessoren handelt es sich ausschließlich um Einsteigermodelle für den Massenmarkt. Sie kommen sowohl in Tablets als auch Smartphones mit Windows Phone 7, Android und Blackberry zum Einsatz.
Weiterlesen

11 Smartphones mit Qualcomm Snapdragon S1

11 Smartphones mit Qualcomm Snapdragon S1