1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Qualcomm Snapdragon 845
  5. Qualcomm Snapdragon 845

Qualcomm Snapdragon 845

Der Qualcomm Snapdragon 845 ist ein 64-Bit Octa-Core-Prozessor für High-End-Smartphones, der am 7. Dezember 2017 angekündigt wurde. Der Prozessor löst den Snapdragon 835 als Spitzenmodell ab und ist in Geräten wie dem Samsung Galaxy S9 und Sony Xperia XZ2 zu finden. Auf dem Chip sind 2 ARM-basierte Quad-Core-Cluster zu finden, wodurch es sich um einen Achtkernprozessor handelt. Der leistungsorientierte Kryo 385 Gold-Cluster ist mit einer Taktfrequenz bis 2,8 GHz für rechenintensive Anwendungen wie Gaming und VR zuständig, während der effizienzorientierte Kryo 385 Silver-Cluster mit maximal 1,8 GHz alltägliche Prozesse wie Messenger und E-Mail-Programm ausführt. Das SoC verfügt über eine Qualcomm Adreno 630 Grafikeinheit, die neben aktuellen APIs auch fortschrittliche Technologien wie Foveation unterstützt. Ebenfalls verbaut sind Qualcomms Neural Processing Engine (NPE) und ein Hexagon 685 DSP. Der integrierte Speichercontroller unterstützt LPDDR4X Quad-Channel 16-Bit Speicher mit 1866 MHz Taktfrequenz. Auf dem SoC ist ein sehr schnelles X20 LTE-Modem zu finden, das Cat. 18 Download bis 1200 Mbit/s und Cat. 13 Upload bis 150 Mbit/s unterstützt.

Architektur
Der Qualcomm Snapdragon 845 trägt die Modellnummer SDM845 und wird mit der 10 nm FinFET LPP-Prozesstechnologie von Samsung gefertigt. Der Chip integriert eine Octa-Core-CPU, die auf der ARMv8 Instruction Set-Architektur (ISA) basiert. Die CPU besteht aus Qualcomms selbst entwickelten Kryo 385-Kernen, die auf zwei 4 Quad-Core-Cluster aufgeteilt sind. Die Kerne des leistungsstärkeren 2,8 GHz Clusters werden als Kryo 385 Gold bezeichnet und basieren auf ARMs Cortex-A75 CPU, während es sich bei den Kernen des 1,8 GHz Clusters um Kryo 385 Silver handelt, die auf der Cortex-A55 CPU basieren. Der Qualcomm Snapdragon 845 verfügt über einen Hexagon 685 Digitalsignalprozessor (DSP) der 3. Generation, auf dem die neu entwickelte Neural Processing Engine (NPE) für Hardware-gestützte AI-Berechnungen, die zur Verbesserung der Kamera, Ton, eXtended Reality (XR) und Gaming beiträgt, sitzt. Ebenfalls auf dem Chip integriert ist ein Qualcomm Spectra 280 14-Bit Image Signal-Prozessor (ISP), der eine Einzelkamera bis 32 Megapixel oder eine Dual-Kamera mit zweimal 16 Megapixeln unterstützt. Mit zahlreichen fortschrittlichen Technologien wie Multi-Frame Rauschunterdrückung (MFNR), hybridem Autofokus mit dualer Phasenerkennung (2PD), 3D Tiefenerkennung und Videoaufnahme in 4K mit 60 FPS und 10-Bit HDR ist der ISP auf dem neuesten Stand. Weitere auf dem Chip verbaute Komponenten sind der Qualcomm Aqstic Audio Subprozessor, WLAN 802.11a/b/g/n/ac und der neue 802.11ad-Standard, Bluetooth 5 und der Qualcomm Secure Processing Unit (SPU) für mobile Sicherheit Die SPU ist ein komplett neu entwickelter Subprozessor, der zum Schutz persönlicher Daten zuständig ist. Biometrische Daten werden dort isoliert aufbewahrt, um sie vor Fremdeingriffen zu schützen.

Wichtiger Bestandteil des Qualcomm Snapdragon 845 ist das Adreno 630 Visual Processing-Subystem (VPU). Das VPU ist für Grafik-, Video- und Bildschirmberechnungen zuständig. Es unterstützt die APIs OpenGL ES 3.2, OpenCL 2.0, Vulkan 2 und DirectX 12. Es kann 4K-Videos mit 60 FPS und 10-Bit HDR wiedergeben und aufnehmen und 720P mit bis zu 480 FPS oder 1080p mit bis zu 240 FPS für Ultra-Slow-Motion aufnehmen. Unterstützte Codecs sind u.a. H.264, H.264 und VP9. Das VPU ist mit Adreno Foveation ausgestattet, das durch Verfolgen der Augenposition dem Grafikprozessor hilft, eine detailreiche Darstellung nur für Teile des Bildschirms, auf die der Nutzer gerade schaut, zu berechnen. Dadurch wird der Energieverbrauch gesenkt und höhere Frameraten bei grafiklastigen Spielen erreicht.

Leistung
Im Vergleich zum Snapdragon 835 erreicht der Qualcomm Snapdragon 845 eine 10-20% höhere Leistung und 30% höhere Energieeffizienz. Die Adreno 630 liefert ca. 30% schnelleres Grafikrendering und ist 30% effizienter als die Adreno 540. Damit wird klar, dass das SoC nicht so sehr ein Upgrade ist, was die Leistung angeht, sondern vor allem die Energieeffizienz. Auch legt Qualcomm immer mehr Wert auf künstliche Intelligenz und die Sicherheit persönlicher Daten. Ob diese Subsysteme jedoch in der Realität einen echten Unterschied machen, ist fraglich.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum4. Quartal 2017
Basis-Taktfrequenz2.8 GHz
Anzahl der Kerne8
L2-Cache1 MB
L3-Cache / SmartCache2 MB
Fertigungstechnologie10 nm
Interne GrafikQualcomm Adreno 630
SpeicherunterstützungLPDDR4X

8 Smartphones mit Qualcomm Snapdragon 845

8 Smartphones mit Qualcomm Snapdragon 845