1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Qualcomm Snapdragon 650

Qualcomm Snapdragon 650

Die Qualcomm Snapdragon 650 Prozessorserie wurde im 1. Quartal 2016 mit dem Snapdragon 650 (MSM8956) für Mittelklasse-Smartphones eingeführt. Ursprünglich wurde die Serie als Snapdragon 618 angekündigt, aber später, in Abgrenzung zu den schwächeren Snapdragon 616 und 617, umbenannt. Die Serie führt Qualcomms erstes Hexa-Core-Design ein, das sich aus einem Cortex-A72 Dual-Core-Cluster und einem Cortex-A53 Quad-Core-Cluster zusammensetzt. Die leistungsstarken Cortex-A72-Kerne sind mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,8 GHz für anspruchsvolle Anwendungen und Spiele zuständig, während die energieeffizienten Cortex-A53-Kerne (1,4 GHz) kleinere Anwendungen und Hintergrundprozesse ausführen. Die Qualcomm Snapdragon 650 Serie ist mit einem X8 LTE Cat. 7 Modem ausgestattet, das Downloadraten von bis zu 300 MB/S und Uploadraten bis 100 MB/s erreicht. Eine Adreno 510 ist für Grafikberechnungen zuständig und der integrierte Speichercontroller unterstützt Dual-Channel LPDDR3 933 MHz Speicher.

Architektur
Die Cortex-A72- und Cortex-A53-Kerne basieren auf der ARMv8-A-Architektur, welche ARMs erste 64-Bit-fähige Architektur für mobile Application-Prozessoren darstellt. Sie unterstützt eine Reihe von ARMs aktuellen und verbesserten Instruction-Set-Architekturen, darunter die TrustZone-Sicherheitserweiterungen, die NEON Advanced-SIMD-Instruktionen, die DSP- und SIMD-Erweiterungen und Hardware-Visualisierung. Neben den 64-Bit ARM-Instruktionen (AArch64) werden auch die älteren 32-Bit Instruktionen und die Thumb-2-Instruktionen unterstützt, die unter AArch32 zusammengefasst wurden. Die CPU-Cluster sind über ARMs big.LITTLE-Architektur verbunden, die beliebige Kombinationen aus Kernen beider Cluster, aber auch den Betrieb eines einzelnen oder aller Kerne gleichzeitig erlaubt. Die SoCs der Qualcomm Snapdragon 650 Serie sind mit einem X8 LTE Global-Mode-Modem mit Unterstützung für LTE-FDD, LTE-TDD, WCDMA, CDMA1x, EV-DO, TD-SCDMA und GSM/EDGE ausgestattet. Ein integrierter Qualcomm Hexagon V56 DSP, der tief eingebettete Prozesse für Multimedia- und Modemfunktionen übernimmt, ist ebenfalls verbaut. Im Gegensatz zu den Premium-SoCs Snapdragon 820 und 821 unterstützt er nur Floating-Point-Instruktionen statt die Hexagon-Vector-eXtensions (HVX). Die SoCs verfügen über Qualcomm VIVE 1-Stream 802.11ac WLAN, Qualcomm IZat Ortung, USB 2.0 und Bluetooth Smart 4.1 und unterstützen Qualcomm Quick Charge 3.0. Der Video-Decoder unterstützt Hardware-Encoding und –Decoding von HEVC/H.265.

Die integrierte Adreno 510 ist eine Mittelklasse-GPU, die Auflösungen bis zu 2560x1600 Pixeln unterstützt. Über die Taktfrequenz und weitere Eigenschaften ist bisher nichts bekannt. Da sie auf derselben Architektur wie die Adreno 530 basiert, unterstützt sie vermutlich auch die APIs Vulkan 1.0, OpenGL ES 3.2/3.1 AEP, OpenCL 2.0 und Direct3D FL 12_1. Die Leistung ist in etwa mit der der Adreno 418 vergleichbar.

Leistung
Die Cortex-A72-Kerne der Qualcomm Snapdragon 650 Serie erreichen durch ihre starke Single-Core-Leistung problemlos das Niveau der höher getakteten Cortex-A57-Kerne im Qualcomm-Flaggschiff Snapdragon 810 von 2014. Insgesamt liegt die Performance etwas über dem Niveau des Snapdragon 808. Die 28 nm Prozesstechnologie hindert die CPU-Kerne jedoch daran, eine höhere Performance zu erreichen, wie es z.B. mit der 16 nm Fertigung des HiSilicon Kirin 950 möglich ist.
Weiterlesen

7 Smartphones mit Qualcomm Snapdragon 650

7 Smartphones mit Qualcomm Snapdragon 650