1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Qualcomm Snapdragon 410
  5. Qualcomm Snapdragon 410 (APQ8016)

Qualcomm Snapdragon 410 (APQ8016)

Der Qualcomm Snapdragon 410 (APQ8016) ist ein speziell für Tablets und Smartphones (in der Regel mit Android) entwickelter Vierkern-ARM-SoC und ist der erste Qualcomm-Chip mit 64-Bit-Unterstützung. Er wurde am 9. Dezember 2013 zusammen mit dem etwas stärkeren Schwestermodell Snapdragon 410 (MSM8916) als Nachfolger des 32-Bit Snapdragon 400 (APQ 8026) vorgestellt. Auf dem Chip sind 4 Cortex-A53-Kerne mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,2 GHz, eine Adreno-306-GPU, einem 32/64-Bit LPDDR2/3-Speichercontroller und ein WLAN- und Bluetooth-Funkmodem integriert. Anders als der Snapdragon 410 (MSM8916), der zusätzlich über ein Funkmodem für 3G, 4G und LTE verfügt, ist der Snapdragon 410 (APQ8016) durch den günstigeren Preis und niedrigeren Chiptakt (1,2 vs. 1,4 GHz) vorwiegend an Development Boards und Wi-Fi-only Tablets gerichtet.

Architektur
Der Prozessor wird im 28 nm Low-Power-Verfahren hergestellt und basiert auf der neuen ARMv8-Prozessorarchitektur (Cortex-A53), dem Nachfolger von ARMv7, das z.B. in der Snapdragon 400er-Serie mit Cortex-A7 zum Einsatz kam. Durch diese neue ARMv8-Befehlssatzerweiterung unterstützt der Snapdragon 410 als erster Qualcomm-Prozessor 64-Bit. Damit sind erstmals mehr als 4 GB Arbeitsspeicher erlaubt. Außerdem konnte dank weiterer Verbesserungen wie der Optimierung der Sprungvorhersage die Leistung pro MHz deutlich gesteigert werden, womit die Cortex-A53-Kerne sogar über dem Niveau der Cortex-A9-Kerne liegen. Mit dem verbauten LPDDR2/3-Speichercontroller wird Arbeitsspeicher mit bis zu 533 MHz Taktfrequenz und 8,5 GB/s Bandbreite unterstützt. Anders als der Snapdragon 410 (MSM8916) takten die 4 Cortex-A53-Kerne des Qualcomm Snapdragon (APQ8016) nur mit 1,2 GHz statt 1,4 GHz. Außerdem verfügt er nicht über das Funkmodem für UMTS und LTE, das im Schwestermodell verbaut ist. Das liegt daran, dass sich der Chip eher an loT Applications und Development Boards (Embedded Computing) und eventuell für den Einsatz in Wi-Fi-only Tablets richtet. Zu den Multimedia-Features des Chips gehören Qualcomm Snapdragon Voice Activation und 5.1 Surround Sound mit Dolby und DTS. Ortungsdienste wie GPS, GLOSNASS und BeiDou und 13-Megapixel-Kameras werden zudem hardwareseitig unterstützt.

Die integrierte Adreno 306 GPU bietet eine ähnliche Leistung wie die Adreno 305, hebt sich aber durch einen geringeren Stromverbrauch von dieser ab. Sie hat einen Basistakt von 450 MHz und insgesamt 6 Pipelines. Unterstützte APIs sind OpenGL ES 3.0, OpenCL 1.1e und DirectX 9.3. Die Grafikeinheit eignet sich für Multimedia-Aufgaben und grafisch anspruchslose Spiele. Komplexere Android-Games aus dem Jahr 2013 können nicht immer ruckelfrei gespielt werden. Display-Auflösungen von bis zu 1920x1200 Pixeln und externe Bildschirme bis 1080p sowie 720p Miracast werden unterstützt. FullHD HEVC Playback und H.264 Recording sind möglich.

Leistung
Durch den etwas geringeren Chiptakt ist der Prozessor etwas langsamer als der Snapdragon 410 (MSM8916). Durch den 64-Bit-Support und Optimierungen im Detail sollte die Leistung jedoch deutlich höher als die der Vorgängermodelle der Snapdragon 400er-Serie sein. Als Mittelklasse-SoC mit geringem bis mittlerem Stromverbrauch und durch fehlende UMTS- und LTE-Unterstützung ist der Qualcomm Snapdragon 410 (APQ8016) vor allem für preisgünstige Tablets geeignet.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum09.12.2013
Basis-Taktfrequenz1.2 GHz
Anzahl der Kerne4
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikAdreno 306
GPU Frequenz450 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR2/3

2 Tablets mit Qualcomm Snapdragon 410 (APQ8016)

2 Tablets mit Qualcomm Snapdragon 410 (APQ8016)