1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Qualcomm Snapdragon 210
  5. Qualcomm Snapdragon 210 (MSM8909)

Qualcomm Snapdragon 210 (MSM8909)

Der Qualcomm Snapdragon 210 (MSM8909) ist ein ARM-basiertes Einstiegs-SoC, das am 1. Juli 2015 vorgestellt wurde. Er ist in kostengünstigen Smartphones und Tablets wie dem Huawei Y5 und Acer Liquid Z330 zu finden. Im Inneren werkeln 4 Cortex-A7-Kerne mit bis zu 1,1 GHz Taktfrequenz und eine Adreno 304 GPU mit 400 MHz Taktfrequenz. Der integrierte Speichercontroller unterstützt LPDDR2/LPPDR3 RAM und eMCC 4.5. Auf dem SoC ist ein LTE Cat 4 Funkmodul verbaut, das Übertragungsraten von bis zu 150 Mbit/s ermöglicht.

Architektur
Der Prozessor wird im 28-nm-Verfahren hergestellt und basiert auf der 32-Bit ARMv7-Architektur. Die 4 Cortex-A7-Kerne haben 5 Execution Ports und eine VFP4v Floating Point Unit (FPU). Die CPU hat einen L1 Cache, der sich aus 16 KB Instruction Cache und 16 KB Data Cache pro Kern zusammensetzt. Die ARMv7-Architektur basiert auf der modifizierten Harvard-Superscalar-Architektur, in der die strikte Unterscheidung zwischen Instruction Cache (Befehlsspeicher) und Data Cache (Datenspeicher) gelockert wurde. Implementiert sind die NEON SIMD Befehlssatzerweiterung, Thumb-2 Befehlssatz-Encoding und Jazelle RCT (Runtime Compilation Target) für Sprachen wie Java, C# oder Perl. In der CPU kommt das RISC-Design (Reduced Instruction Set Computer) zum Einsatz, das gegenüber CISC (Complex Instruction Set Computer) performanter arbeitet, da es kleiner und hochoptimiert ist. Auf dem Chip ist ein Hexagon QDSP6 Digital-Signal-Prozessor verbaut, der für das Funkmodem und Multimedia-Anwendungen zuständig ist. Da er nicht auf MHz-Leistung, sondern möglichst viele parallele Instruktionen ausgelegt ist, werden von ihm tief eingebettete Rechenoperation durchgeführt. Das integrierte X5 LTE CDMA 2000 Globalmodul unterstützt LTE FDD, LTE TDD, WCDMA (3C-HSDPA, DC-HSUPA), CDMA1x, EV-DO Rev. B, TD-SCDMA und GSM/EDGE. Zudem sind ein Image Signal Processor (ISP) für Kameras mit bis zu 8 Megapixeln, ein W-LAN 802.11n Modul, ein Qualcomm gpsONE IZat Gen8C Modul und ein Bluetooth 4.1 Modem verbaut.

Die integrierte Adreno 304 ist eine Low-End-Grafiklösung, die über 24 ALUs verfügt und eine Taktfrequenz von vermutlich 400 MHz hat. Sie unterstützt die APIs OpenGL ES 3.0, OpenVG 1.1, OpenCL 1.1 EP und Direct3D 11.1 Feature Level 9.3. Hauptbildschirme mit einer Auflösung von 1280x720 Pixeln können mit dieser GPU verbaut werden, des Weiteren kann sie 1080p H.264 und H.265 Videos decodieren und 720p Videos encodieren. Mit der Adreno 304 sind nur kleinere und anspruchslose Spiele ohne Probleme ausführbar. Moderne Spiele können auf hohen Auflösungen zu Rucklern führen.

Leistung
Der Qualcomm Snapdragon 210 (MSM8909) genügt für Multimedia und Internet-Browsing und kommt mit den meisten Anwendungen aus dem Jahr 2014 klar. Er kommt jedoch nicht ganz an die Leistung des älteren Snapdragon 400 APQ8026 von 2013 heran. Durch die geringe Leistung und den Dual-Standbymodus hat das SoC einen vergleichsweise geringen Stromverbrauch. Es ist vor allem für Einsteiger-Tablets und –Smartphones mit Android geeignet.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum3. Quartal 2015
Basis-Taktfrequenz1.1 GHz
Anzahl der Kerne4
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikAdreno 304
GPU Frequenz400 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR2/LPDDR3

12 Smartphones und Tablets mit Qualcomm Snapdragon 210 (MSM8909)

12 Smartphones und Tablets mit Qualcomm Snapdragon 210 (MSM8909)