1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. MediaTek MT
  5. MediaTek MT8321

MediaTek MT8321

Der MediaTek MT8321 ist ein ARM-basiertes Quad-Core-SoC für Einsteiger-Tablets mit Android, das 2014 eingeführt wurde. Das SoC ist erstmals im alcatel Pixi 4 (7) Tablet zu finden, das im Januar 2016 angekündigt wurde. Das SoC integrierte eine Cortex-A7 Quad-Core-CPU, die eine Taktfrequenz von maximal 1,3 GHz erreicht. Daneben ist eine nicht weiter bezeichnete ARM Mali GPU verbaut, die für das Rendern von 2D- und 3D-Grafiken zuständig ist. Das SoC verfügt über ein integriertes Modem für UMTS, HSPA+ R8, TD-SCDMA und EDGE. WLAN, Bluetooth, FM-Radio und GPS sind ebenfalls mit an Bord. Das SoC wird mit der 28 nm CMOS-Halbleitertechnologie hergestellt.

Architektur
Die Cortex-A7-CPU im MediaTek MT8321 basiert auf der ARMv7-A-Architektur, bei der es sich umeine Reduced-Instruction-Set-Architektur (RISC) handelt, die durch kürzere Instruktionen schneller arbeiten kann als komplexere Herangehensweisen wie das CISC-Design. Der Cortex-A7 ist ein Application-Prozessor, der zahlreichen Instruction-Set-Architekturen aus ARMs Portfolio unterstützt. Neben den 32-Bit ARM-Instruktionen zählen dazu die Thumb-2-Instruktionen, die TrustZone-Sicherheitserweiterungen, die DSP- und SIMD-Erweiterungen und Hardware-Visualisierung. Die 128-Bit NEON Advanced SIMD-Erweiterungen stellen die Media-Processing-Engine (MPE) des Prozessors dar und sind mit einer eigenen Pipeline und Registerdatei für die Hardware-Beschleunigung von Multimedia und Signalverarbeitung, Video-Decodierung und –Encodierung sowie Bildverarbeitung ausgestattet. Die MPE teilt sich 32 Floating-Point-Register mit einer VFPv4 Floating-Point-Einheit (FPU). Mit der FPU sind sowohl Double- als auch Half-Precision-Berechnungen möglich. Der Cortex-A7-Prozessor basiert auf dem Cortex-A5-Design und ist daher mit einer 8-stufigen In-Order Integer-Pipeline versehen, die Instruction-Level-Parallelismus (Dual-Issue) erlaubt, wodurch innerhalb eines Instruktionszyklus 2 Instruktionen gleichzeitig ausgeführt werden können. Im Gegensatz zum Cortex-A5 konnte die Single-Thread-Leistung um mehr als 20% gesteigert werden. Der MediaTek MT8321 verfügt über ein Basisbandmodem für GSM, GPRS, UMTS Rel. 8, HSDPA (21.1 Mbit/s), HSUPA (5.76 Mbit/s und TD-SCDMA (2.8Mbit/s). Bildschirme mit einer Auflösung bis 1280x800 Pixeln werden unterstützt, Videos können in 1080p-Auflösung decodiert und encodiert werden. Der integrierte Bildsignalprozessor (ISP) unterstützt Kameras bis 8 Megapixel.

Bei der integrierten ARM-GPU handelt es sich wahrscheinlich um eine Mali-400 mit einer unbekannten Taktfrequenz und Ausstattung. Die Grafikeinheit unterstützt die APIs OpenGL ES 1.1/2.0 und OpenVG 1.0.

Leistung
Die relativ schwache Single-Core-Performance der Cortex-A7-Kerne gekoppelt mit der geringen Taktfrequenz von nur 1,3 GHz machen aus dem MediaTek MT8321 nicht unbedingt ein Arbeitstier. Da das SoC aber vor allem in Einsteiger-Geräten mit einer niedrigen Bildschirmauflösung zu finden ist, reicht die Leistung im Alltag aus, um eine flüssige Bedienung zu gewährleisten. Über kleinere Gelegenheitsspiele, Internet-Browsen und Videowiedergabe hinaus sollte man jedoch nicht zu viel erwarten.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum3. Quartal 2014
Basis-Taktfrequenz1.3 GHz
Anzahl der Kerne4
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikARM Mali-400

1 Tablet mit MediaTek MT8321

1 Tablet mit MediaTek MT8321