1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. MediaTek MT
  5. MediaTek MT8161

MediaTek MT8161

Der MediaTek MT8161 ist ein Quad-Core ARM-SoC für preisgünstige Android-Tablets, das am 1. Januar 2015 vorgestellt wurde. Er ist z.B. in Einsteigergeräten wie dem Lenovo Tab 2 A8 (WiFi) zu finden und bietet trotz des geringen Preises eine solide Leistung. Im Inneren werkeln 4 Cortex-A53-Kerne, die mit 1,3 GHz takten. Die Kerne basieren auf der populären ARMv8-Instruction-Set-Architektur und sind daher 64-Bit-fähig. Auf dem SoC ist eine ARM Mali-T720 MP2 Grafikeinheit mit 2 Rechenkernen verbaut, die mit 500 MHz taktet. Der Speichercontroller unterstützt LP-DDR3-SDRAM, der normalerweise eine Größe von 1 GB hat. Dem MediaTek MT8161 fehlt ein Funkmodem, weshalb es nur für WiFi-Tablets geeignet ist. Dennoch sind Module für GPS, Bluetooth und FM-Radio verbaut.

Architektur
Die Cortex-A53-Kerne im MediaTek MT8161 basieren auf der ARMv8-Instruction-Set-Architektur und unterstützen daher sowohl 32-Bit- (AArch32) als auch 64-Bit-Code (AArch64). Der 32-Bit-Befehlssatz und die Thumb-Instruktionen aus der vorherigen ARMv7-ISA (Instruction Set Architecture) wurden als „A32“ und „T32“ in AArch32 zusammengefasst. Damit können alle 32-Bit-Applikationen weiterhin ausgeführt werden. Die Leistung der Rechenkerne konnte dank der neuen Architektur gegenüber dem Vorgänger Cortex-A7 deutlich gesteigert werden. Sie sind damit nicht nur kleiner und energiesparender als Cortex-A9, sondern auch noch leistungsfähiger. Die Kerne integrieren eine 8-stufige 2-Wege-Pipeline, DSP und NEON SIMD-Erweiterungen sowie eine VFPv4 Floating-Point-Einheit pro Kern. Sie unterstützen zudem ARM Jazelle für Java-Anwendungen und die TrustZone Sicherheitserweiterungen. Die Cortex-A53-Kerne können entweder autark als Low-Power-Prozessor verwendet werden oder zusammen mit den stärkeren Cortex-A57-oder A72-Kernen in eine big.LITTLE-Konfiguration gesteckt werden. Im MediaTek MT8161 kommt ein einfacher Multi-Core-Cluster mit 4 Cortex-A53-Kernen zum Einsatz. Der Prozessor verfügt über ein GPS/GLONASS/BeiDou-Modul, Bluetooth 4.0 und unterstützt FM-Radio. Er wird mit der CMOS-Halbleiter-Technologie im 28 nm Verfahren gefertigt.

Auf dem SoC ist eine ARM Mali-T720 MP2 integriert, die mit 2 Shader-Cores ausgestattet ist und vermutlich mit 500 MHz taktet. Sie unterstützt OpenGL ES 1.1, 2.0, 3.0 und 3.1, OpenCL 1.1, DirectX 11 FL9_3 und RenderScript sowie 4- und 8-faches Full-Scene-Anti-Aliasing. Der L2 Cache der Grafikeinheit ist 64-128 KB groß. Durch das AMBA 4- und ACE-LITE-Bus-Interface ist die GPU mit zahlreichen IP-Cores kompatibel. Die GPU ist etwas leistungsfähiger als die Adreno 305 und kann die meisten Spiele bei niedriger Auflösung flüssig darstellen.

Leistung
Obwohl die Cortex-A53-Kerne nicht so leistungsfähig wie die Cortex-A57-Kerne sind, bieten sie dennoch eine solide Performance, die für die meisten Apps problemlos ausreichen sollte. Nur das Öffnen zu vieler Apps hintereinander kann zu Verlangsamungen führen. Auch weisen Geräte, die den MediaTek MT8161 benutzen, nach einiger Zeit der Benutzung oft eine Verzögerung bei Bildschirmeingaben auf. Der MediaTek MT8161 ist insgesamt mit anderen Einsteiger-SoCs wie dem Snapdragon 410 (MSM8916) und dem Marvell ARMADA PXA1908 vergleichbar.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2015
Basis-Taktfrequenz1.3 GHz
Anzahl der Kerne4
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikARM Mali-T720 MP2
GPU Frequenz500 MHz
SpeicherunterstützungLP-DDR3

2 Tablets mit MediaTek MT8161

2 Tablets mit MediaTek MT8161