1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. MediaTek Helio
  5. MediaTek Helio X27 (MT6797X)

MediaTek Helio X27 (MT6797X)

Der MediaTek Helio X27 /MT6797X) ist ein ARM-basierter Prozessor mit 10 Rechenkernen, der am 1. Dezember 2016 zusammen mit dem Helio X23 vorgestellt wurde. Wie der Vorgänger Helio X25 implementiert der Prozessor MediaTeks Tri-Cluster-Design mit einem Cortex-A72-Cluster und 2 Cortex-A53-Clustern. Die 2 Cortex-A72-Kerne haben eine hohe Taktfrequenz von bis zu 2,6 GHz und werden von einem auf 2 GHz getakteten Cortex-A53 Quad-Core-Cluster und einem auf 1,6 GHz getakteten Cortex-A53 Quad-Core-Cluster begleitet. Das SoC verfügt über eine ARM Mali-T880 MP4 GPU, die eine Taktfrequenz von bis zu 875 MHz erreichen kann. Der integrierte Speichercontroller unterstützt Dual-Channel 32-Bit LPDDR3-Speicher mit 933 MHz. Ein LTE Cat. 6 Modem ist für den Internetzugang zuständig. Das Modem kommt mit 2x20 MHz Carrier Aggregation (CA) und bis zu 300 MB/s Downlinkrate und bis zu 50 MB/s Uplinkrate.

Architektur
Der MediaTek Helio X27 /MT6797X) basiert auf der ARMv8-A-Architektur und unterstützt die 64-Bit ARM-Instruktionen (AArch64), sowie die 32-Bit ARM-Legacy-Instruktionen und Thumb-2 (AArch32). Anders als bei den meisten Mehrkernprozessoren, die über 2 CPU-Cluster verfügen, ist hier ein Tri-Cluster-Design zu finden, das zwischen den beiden üblichen Clustern positioniert ist. Dieser ist für den Fall vorgesehen, wenn der schwächere Cortex-A53-Cluster nicht genügend Leistung für eine Anwendung hat, die dann von dem auf Leistung ausgelegten Cluster übernommen werden muss, der aber eigentlich zu viel Leistung für diese Anwendung hat. Hier greift nun der „Mid-Cluster“ ein, der dieses Problem lösen soll, indem er zwar immer noch aus den energieeffizienten Cortex-A53-Kernen besteht, diese aber eine deutlich höhere Taktfrequenz haben. Neu ist im MediaTek Helio X27 /MT6797X) die EnergySmart Screen Stromspartechnologie, die Teil des MiraVision-Pakets ist. Sie kann die Bildschirmeinstellungen abhängig von Umgebungslicht und Bildschirminhalten regulieren, um den Stromverbrauch des Bildschirms um bis zu 25% zu reduzieren. Alles Weitere ist bereits aus dem Helio X25 bekannt. Der Dual Imagiq Bildsignalprozessor (ISP) unterstützt weiterhin eine 32 Megapixel Kamera oder 13+13 Megapixel Dual-Kameras. Mit der eingebauten 3D-Tiefen-Engine sind zudem fortschrittliche Tiefenschärfeeffekte möglich. Videos können in 2160p-Auflösung mit 30 FPS abgespielt und aufgenommen werden, wobei Encodierung für H.264 und HEVC und Decodierung für H.264, HEVC und VP9 unterstützt wird.

Die Taktfrequenz der integrierten ARM Mali-T880 MP4 wurde weiter auf 875 MHz erhöht, wodurch diese Ende 2016 die bislang stärkste GPU der MediaTek Helio-Reihe ist. Sie unterstützt die APIs Vulkan 1.0, OpenGL ES 3.2, OpenVG 1.1, OpenCL 1.2 FP und Direct3D 11.2 FL 11_1.

Leistung
Durch die hohe Taktfrequenz von 2,6 GHz ist der MediaTek Helio X27 (MT6797X) knapp 20% leistungsfähiger als der Helio X25. Während die hohe CPU-Leistung eine flüssige Bedienung, eine schnelle Startgeschwindigkeit von Apps und Multitasking ermöglicht, hinkt die GPU aufgrund der geringen Anzahl an Shader-Cores etwas hinterher und kann nicht mit der Leistung vieler High-End-SoCs mithalten.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum4. Quartal 2016
Basis-Taktfrequenz2.6 GHz
Anzahl der Kerne10
Fertigungstechnologie20 nm
Interne GrafikARM Mali-T880
GPU Frequenz875 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR3