1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. MediaTek Helio
  5. MediaTek Helio P20

MediaTek Helio P20

Der MediaTek Helio P20 ist ein mobiler Mittelklasse-Prozessor mit integrierter Mali-Grafikeinheit, der am 22. Februar 2016 angekündigt wurde. Es ist das erste SoC von MediaTek, das mit der 16 nm FFC-Prozesstechnologie hergestellt wird und schnellen Dual-Channel 1600 MHZ LPDDR4X Speicher unterstützt. Der Prozessor integriert 8 Cortex-A53-Kerne mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,3 GHz und ist mit dem Samsung Exynos 7 Octa 7870 vergleichbar, der mit dem 14 nm Prozess gefertigt wird. Auf dem SoC ist eine ARM Mali-T880 MP2 integriert, die eine Taktfrequenz von bis zu 900 MHz erreicht. Das integrierte LTE FDD TDD Cat. 6 Modem des Chips erreicht 300 MB/s Download und 50 MB/s Upload und unterstützt Dual-SIM, Dual-Standby und 2x20 Carrier Aggregation (CA).

Architektur
Der MediaTek Helio P20 verfügt, wie der Vorgänger Helio P10, über 8 ARM-basierte Cortex-A53-Kerne, wird aber mit der wesentlich energieeffizienteren 16 nm FinFET-Prozesstechnologie hergestellt. Es ist zudem das weltweit erste SoC mit LPDDR4X-Speicherunterstützung. Damit sind bis zu 6 GB RAM in Dual-Channel-Konfiguration möglich, die Speicherbandbreite ist 70% höher als bei LPDDR3-Speicher und der Stromverbrauch 20% geringer als bei LPDDR4-Speicher. Alternativ kann das SoC aber auch mit bis zu 4 GB Single-Channel LPDDR3 933 MHz Speicher ausgestattet werden. Mit dem LPDDR4X öffnen Apps nicht nur schneller, sondern auch die Kamera wird reaktionsfreudiger. Dadurch ist z.B. Video-Gesichtserkennung in Echtzeit möglich. Die CPU des SoCs setzt sich aus 2 Cortex-A53-Clustern zusammen, eines für leichte Workloads wie Audiowiedergabe und eines für mittlere und schwere Workloads wie Spiele. Die Cluster arbeiten über MediaTeks CorePilot-Technologie zusammen, die beliebig viele Kerne je nach Workload miteinander kombinieren kann. Dabei können nicht nur die CPU-Kerne, sondern auch die Shader-Cluster der Mali-GPU angesprochen werden, um die Rechenleistung weiter zu erhöhen. Die Cortex-A53-CPU basiert auf der ARMv8-A-Architektur und unterstützt die neuen 64-Bit ARM-Instruktionen (AArch64), die 32-Bit ARM-Instruktionen und Thumb-2 (AArch32), die TrustZone-Sicherheitserweiterungen, die NEON Advanced-SIMD-Instruktionen, die DSP- und SIMD-Erweiterungen und Hardware-Visualisierung. Das SoC verfügt über einen 12-Bit MediaTek Imagiq-ISP für eine einzelne 24 Megapixel Kamera oder 13 MP + 13 MP Dual-Kameras. Die Bildqualität wird auch in Umgebungen mit geringem Licht und bei bewegten Objekten durch den Phase-Detection-Autofokus und die Entrauschen-Engine verbessert. Das integrierte MediaTek MT6630 5-in-1 SoC für kabellose Konnektivität umfasst Dual-Band 802.11a/b/g/n/ac WLAN, Miracast, Bluetooth 4.1, GPS, GLONASS, Beidou, Galileo und QZSS und FM Radio. Der Dual-DSI Bildschirmcontroller unterstützt bis zu 2 FullHD-Displays mit 60 FPS, deren Darstellung mit der stromsparenden MiraVision 2.0 Technologie verbessert wird. Der Decoder kann H.264 und H.265 mit 30 FPS in 4K- und 2K-Auflösung decodieren, der Encoder hingegen ist auf H.264 mit 30 FPS und 4K- und 2K-Auflösung beschränkt. Das Modem des SoCs unterstützt GSM, UMTS, GPRS, HSPA+, HSUPA, TD-SCDMA, CDMA2000 1x/EVDO Rev. A und FDD/TD-LTE Cat. 6.

Die integrierte ARM Mali-T880 MP2 verfügt über 2 Shader-Cluster und hat eine Taktfrequenz von 900 MHz. Sie unterstützt die APIs Vulkan 1.0, OpenGL ES 3.2, OpenVG 1.1, OpenCL 1.2 FP und Direct3D 11.2 FL 11_1. Die Leistung wurde um ca. 25% gegenüber der Mali-T860 MP2 im Helio P10 erhöht.

Leistung
Im Vergleich zum Vorgänger Helio P10 hat der MediaTek Helio P20 eine 25% höhere Energieeffizienz und 20% höhere Leistung, was vor allem durch die effizientere Prozesstechnologie und die höheren Taktfrequenzen möglich ist. Zwar kommt das SoC damit nicht an die Leistung der High-End-Prozessoren von 2016 heran, bietet jedoch eine gute Multi-Core-Leistung. Dennoch ist die Leistung vor allem bei grafisch aufwendigen Apps wie 3D-Spielen durch die geringe Anzahl der Shader-Cores der GPU begrenzt.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2016
Basis-Taktfrequenz2.3 GHz
Anzahl der Kerne8
Fertigungstechnologie16 nm
Interne GrafikARM Mali-T880 MP2
GPU Frequenz900 MHz
SpeicherunterstützungLPDDR4X / LPDDR3

4 Smartphones mit MediaTek Helio P20

4 Smartphones mit MediaTek Helio P20