1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Intel Core m5 (Skylake)
  5. Intel Core m5-6Y57

Intel Core m5-6Y57

Der Intel Core m5-6Y57 ist ein energieeffizienter Dual-Core-Prozessor, der seit Ende September 2015 verfügbar ist. Die Spezifikationen des Prozessors stimmen größtenteils mit denen des Schwestermodells m5-6Y54 überein, mit dem Unterschied, dass der Intel Core m5-6Y57 eine etwas höhere Turbotaktrate hat. Die Basistaktfrequenz ist mit 1,1 GHz dieselbe, ebenso wie der Dual-Core-Turbomodus mit 2,4 GHz. Lediglich die maximale Turbotaktfrequenz (ein Kern) ist mit 2,8 GHz minimal höher. Wie bei allen Skylake-Y-Prozessoren ist auch hier das Hyperthreading für bis zu 4 parallele Threads an Bord. Das SoC ist mit einer Intel HD Graphics 515 GPU ausgestattet, die mit maximal 900 MHz taktet. Der Speichercontroller unterstützt Dual-Channel DDR3L-1600 und LPDDR3-1866 Speicher bis zu 16 GB.

Architektur
Im Intel Core m5-6Y57 kommt Intels Skylake-Mikroarchitektur zum Einsatz. Diese löst die Vorgänger Haswell und Broadwell ab und stellt ein strukturelles Neudesign dar. Die Steigerung der Pro-MHz-Leistung blieb hinter den Erwartungen dieser neuen Mikroarchitektur zurück, Intel hat sich vorwiegend auf die Mobilität konzentriert. Daher ist Energieeffizienz der zentrale Aspekt der Skylake-Architektur. Die SpeedStep-Technologie wurde verbessert und eine feinere Frequenzkontrolle ermöglicht. Der Prozessor selbst kann die Taktfrequenzen dynamisch an Workloads anpassen und verrichtet diese Aufgabe 30-mal schneller als es das Betriebssystem könnte. Die Intel Power-States wurden ebenfalls verfeinert, sodass der integrierte Controller den energieeffizientesten Betriebsmodus wählen kann. Wenn keine Leistung gefordert wird, können Prozessorkerne sogar abgeschaltet werden. Intel hat das Skylake-Design sehr modular gestaltet, sodass von den 4,5 Watt Skylake-Y-Prozessoren bis zu den 91 Watt Skylake-S-Prozessoren der gleiche Chipsatz zum Einsatz kommt. Die Vielfältigkeit der Modularität ist daran erkennbar, dass Intel eine sehr hohe Zahl an verschiedenen Modellen angekündigt hat. Die Gesamtperformance konnte durch Bandbreitenerhöhung, d.h. verbessertes Prefetching, tiefere Buffer, mehr parallele Instruktionen und optimierte Sprungvorhersage, leicht gesteigert werden. Neue Instruktionen wurden für ein besseres Cache-Management implementiert.

Die integrierte HD Graphics 515 ist die GT2-Version der Intel Gen9 GPU, die DirectX 12 und OpenGL 4.4 unterstützt. Sie verfügt über 24 Execution Units (EUs) und hat eine Frequenzreichweite von 300-900 MHz. Bis zu 3 Bildschirme können über eDP, DP, HDMI und DVI angeschlossen werden. 4K-Auflösung wird unterstützt. Alternativ können per Intel WiDi FullHD-Bildschirme auch kabellos angeschlossen werden. Die GPU unterstützt die gängigen Intel Features wie Quick Sync Video, Insider, InTru 3D und Clear Video (HD).

Leistung
Der Intel Core m5-6Y57 dürfte mit maximal 2,8 GHz Turbotaktfrequenz nur minimal leistungsfähiger als der m5-6Y54 (2,7 GHz) sein. Die Performance ist somit etwas höher als die des Broadwell-Vorgängers Core M-5Y51 und reicht für Office, Multimedia und auch anspruchsvollere Anwendungen aus. In kurzen Benchmarks kann der Prozessor sogar die Leistung des i5-6200U erreichen, dieses Niveau ist aufgrund der geringen TDP von 4,5 Watt jedoch nicht aufrecht zu erhalten. Die TDP kann von den Herstellern auf 3,5 Watt cTDP down oder 7 Watt cTDP up konfiguriert werden. Das SoC kann passiv gekühlt werden und ist für Tablets und 2-in-1-Geräte geeignet.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum3. Quartal 2015
Basis-Taktfrequenz1.1 GHz
Boost-Taktfrequenz2.8 GHz
Anzahl der Kerne2
L2-Cache512 KB
L3-Cache / SmartCache4 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikIntel HD Graphics 515
GPU Frequenz900 MHz
TDP3.5 - 7 Watt
SpeicherunterstützungLPDDR3-1866 / DDR3L-1600

4 Notebooks mit Intel Core m5-6Y57

4 Notebooks mit Intel Core m5-6Y57