1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Intel Atom
  5. Intel Atom Z3735E

Intel Atom Z3735E

Der Intel Atom Z3735E ist ein mobiles 64-Bit Vierkern-SoC, das am 9. Mai 2014 vorgestellt wurde. Es ist vor allem für Windows- und Android-Tablets konzipiert und daher besonders auf Energieeffizienz ausgelegt. Die CPU hat eine Basistaktfrequenz von 1,33 GHz, die auf bis zu 1,83 GHz Turbo erhöht werden kann. Hyperthreading wird nicht unterstützt, daher ist die Zahl der Threads auf 4 begrenzt. Auf dem Chip sind eine HD Graphics (Bay Trail) Grafikeinheit mit bis zu 646 MHz Taktfrequenz und ein Single-Channel DDR3L-RS-1333 Speichercontroller mit Unterstützung für bis zu 1 GB integriert. Weiterhin sind ein 224 KB großer L1 Cache und ein 2 MB großer L2 Cache verbaut.

Architektur
Bei dem Intel Atom Z3735E handelt es sich um einen 17x17mm großen Bay-Trail-M-Chip, der den BGA1380-Sockel benutzt und auf Intels Silvermont-Architektur basiert. Er wird im optimierten 22 nm Lower-Power-Verfahren mit (P1271) mit 3D-Tri-Gate-Transistoren hergestellt. Die Atom-SoC der Silvermont-Mikroarchitektur sind die ersten mit einem Out-of-Order-Design und verfügen deshalb über eine bessere Pipeline-Ausnutzung. Andere Optimierungen beinhalten eine optimierte Sprungvorhersage, vergrößerte Buffer und verbesserte Decoder. Dadurch wurden die Leistung pro MHz um 50% und die Energieeffizienz gegenüber älteren Modellen deutlich erhöht. Allerdings wurde dafür das Hyperthreading-Feature gestrichen, was durch die optimierte Performance jedoch wettgemacht wird. Im Gegensatz zu anderen Atom-Modellen, wie dem Z3735D, unterstützt der Speichercontroller des Intel Atom Z3735E nur maximal 1 GB Speicher (statt 2 GB) und nur die halbe Speicherbandbreite (5,3 GB/s vs. 10,6 GB/s). Der L1 Cache ist aus 4 8-Wege Instruction Caches mit jeweils 32 KB und 4 6-Wege Data Caches mit jeweils 24 KB zusammengesetzt und beläuft sich insgesamt auf 224 KB. Der L2 Cache besteht aus 2 1 MB großen 16-Wege assoziativen Shared Caches. Zu den bereits implementierten Instruction Sets MMX und CLUML wurden Erweiterungen wie SSE4.2 hinzugefügt.

Die integrierte HD Graphics (Bay Trail) GPU gehört der 7. Generation von Intels HD Graphics an und unterstützt APIs wie DirectX 11, OpenGL 4.0 und OpenCL 1.1. Die GPU hat 4 Execution Units und einen niedrigen Basistakt von 313 MHz, der aber immerhin auf bis zu 646 MHz Turbo erhöht werden kann. Geläufige Codecs wie MPEG-2, H.264, VC-1, VP8 und MVC sind implementiert. Bis zu 2 Bildschirme können über HDMI 1.4a bei 1080p-Auflösung und über DisplayPort 1.2 bei 2560x1600 Pixeln angeschlossen werden. Die Leistung reicht nur für ältere und anspruchslose Spiele aus.

Leistung
Durch die verbesserte Architektur und erhöhte Performance pro MHz ist der Intel Atom Z3735E deutlich leistungsfähiger als ältere Atom-Modelle wie der Z2760. Er ist somit vergleichbar mit AMDs Kabini-APUs A6-1450 und A4-5000 und reicht für Office- und Multimedia-Workloads problemlos aus. Das SoC hat eine sehr geringe TDP von 4 Watt und eine noch geringere SDP von 2,2 Watt. Es ist daher für passiv gekühlte 8-10 Zoll große Einsteiger-Tablets geeignet.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum2. Quartal 2014
Basis-Taktfrequenz1.33 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache2 MB
Fertigungstechnologie22 nm
Interne GrafikHD Graphics (Bay Trail)
GPU Frequenz646 MHz
TDP4 Watt
SpeicherunterstützungDDR3L-RS-1333

2 Tablets mit Intel Atom Z3735E

2 Tablets mit Intel Atom Z3735E