1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Tablet Prozessoren
  4. Intel Atom
  5. Intel Atom x7-Z8700

Intel Atom x7-Z8700

Der Intel Atom x7-Z8700 ist ein mobiles Vierkern-SoC für Windows und Android, das am 2. März 2015 vorgestellt wurde. Es ist hauptsächlich für Tablets und Convertibles, wie z.B. das Microsoft Surface 3, konzipiert und daher sehr klein und energieeffizient gestaltet. Die 4 Kerne des Chips haben eine Basistaktfrequenz von 1,6 GHz, die kurzzeitig auf bis zu 2,4 GHz Burst erhöht werden kann. Außerdem sind eine Intel HD Graphics (Cherry Trail) Grafikeinheit mit maximal 600 MHz Taktfrequenz und ein Dual-Channel LPDDR3-1600 Speichercontroller für bis zu 8 GB RAM integriert. Der L1 Cache ist 224 KB groß, der L2 Cache beträgt 2 MB.

Architektur
Das SoC ist Teil der Cherry-Trail-T-Plattform, die auf Intels Airmont-Architektur basiert. Airmont ist zwar der Nachfolger von Silvermont, jedoch diesem gegenüber nicht mit neuen Features oder verbesserter Leistung ausgestattet. Bei Airmont handelt es sich vielmehr um einen Die-Shrink von Silvermont, d.h. der Chip wird im neuen 14-nm-LP-Verfahren (P1273) gefertigt und ist damit noch energieeffizienter. Die effizientere Fertigungsweise trägt auch dazu bei, dass der Burst-Modus besser ausgenutzt wird, was sich positiv auf die Performance auswirkt. Damit ist der Intel Atom x7-Z8700 bei einer höheren Energieeffizienz etwas leistungsstärker als sein Bay-Trail-T-Vorgänger Intel Atom Z3795. Die Airmont-Mikroarchitektur verfügt über dieselbe Featureliste wie Silvermont: MMX, SSE4.2, Enhanced Intel SpeedStep (EIST), Intel 64, XD Bit, Intel VT-x2, AES-NI, BPT, EM64T, Intel Identity Protection Technology. Sie ist ebenfalls nach dem Out-of-Order-Design organisiert, welches Instruktionen in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit an Input-Daten, anstelle der in der vom Programm vorgegebenen Reihenfolge, ausführt. Der Chip ist mit modernen 3D-Tri-Gate-Prozessoren ausgestattet und hat eine Größe von 17x17x1 mm. Der 224 KB große L1 Cache besteht aus 4 32 KB 8-Wege Instruction Caches und 4 24 KB 6-Wege Data Caches. Der L2 Cache setzt sich aus 2 16-Wege Shared Caches zusammen, die jeweils 1 MB groß sind. Ein L3 Cache ist nicht vorhanden.

Die integrierte Intel HD Graphics (Cherry Trail) basiert auf Intels neuer Gen8-Architektur. Sie hat eine Basistaktfrequenz von 200 MHz, die auf 600 MHz Burst-Takt erhöht werden kann. Auf 2 sogenannten Subslices sind insgesamt 16 Execution Units verbaut. API-Support umfasst DirectX 11.2, OpenGL 4.2, OpenGL ES 3.0 und OpenCL 1.2. Es können bis zu 3 Bildschirme, z.B. über DisplayPort 1.1 bei 4K-Auflösung und 30 Hz, angeschlossen werden -Intels Wireless Display wird unterstützt. Auch Videobeschleunigung für 4K/H.264 und 4K/H.265 stellt kein Problem dar. Die GPU ist wesentlich stärker als die ältere HD Graphics (Bay Trail). Sie ordnet sich ungefähr zwischen Qualcomms Adreno 300 und Adreno 420 ein. Ältere und anspruchslose Spiele wie Team Fortress 2 und CS:GO laufen auf niedrigen Einstellungen.

Leistung
Der Intel Atom x7-Z8700 bietet im Vergleich zum Vorgänger Atom Z3795 ca. 5% mehr Leistung und ist damit auf einer Ebene mit AMD A6-6210 und High-End ARM-SoC Snapdragon 810. Mit einer TDP von 4 Watt und einer SDP von 2 Watt kann der Chip passiv gekühlt werden und eignet sich daher vor allem für Tablets und Convertibles mit Windows oder Android.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2015
Basis-Taktfrequenz1.6 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache2 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikIntel HD Graphics (Cherry Trail)
GPU Frequenz600 MHz
TDP4 Watt
SpeicherunterstützungLPDDR3-1600

11 Tablets mit Intel Atom x7-Z8700

11 Tablets mit Intel Atom x7-Z8700