1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Netbook Prozessoren
  4. Intel Atom
  5. Intel Atom D2700

Intel Atom D2700

Der Intel Atom D2700 ist ein sehr sparsamer Prozessor, der eigentlich für Nettops, also Desktop-Computer mit Atom-Prozessor, gedacht ist. Durch seinen niedrigen Stromverbrauch findet er sich aber mitunter auch in Netbooks. Der sehr preiswerte Prozessor rechnet sehr langsam und ist für halbwegs rechenintensive Aufgaben überhaupt nicht geeignet, da bereits einfachste Aufgaben wie das Umschalten zwischen vielen Programmen teilweise nervig lange dauern kann. Der integrierte Grafikchip heißt zwar GMA, in Wirklichkeit handelt es sich jedoch um einen PowerVR-Chip mit theoretischer DirectX 10.1 Unterstützung. Die Wirklichkeit sieht allerdings anders aus: Die Treiber unterstützen bislang nur DirectX 9. Unabhängig davon ist die Grafikleistung des Chips extrem niedrig. Immerhin unterstützt der Intel Atom D2700 die ruckelfreie Wiedergabe von HD-Videos. Fazit: Sparsam und preiswert, aber auch sehr langsam. Der Intel Atom D2700 eignet sich vor allem für Nutzer, denen die jährliche Stromrechnung am Herzen liegt.

Der Intel Atom D2700 besitzt zwei Rechenkerne, die mit jeweils 2,13 GHz Taktfrequenz arbeiten. Jedem dieser Kerne steht ein 512 KB großer L2-Cache zur Seite. Der Prozessor unterstützt außerdem die HyperThreading-Technologie und kann dadurch bis zu vier Aufgaben gleichzeitig bearbeiten. Mit einem echten Quad-Core ist die Leistung aber überhaupt nicht vergleichbar. Der Intel Atom D2700 unterstützt DDR3-Speicher mit bis zu 1066 MHz, der integrierte Grafikchip arbeitet mit 640 MHz. Die maximale Verlustleistung beträgt 10 Watt, die Fertigung erfolgt im 32-Nanometer-Verfahren. Erschienen ist der Intel Atom D2700 im Dezember 2011.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Basis-Taktfrequenz2,133
Anzahl der Kerne2
L2-Cache1024
Fertigungstechnologie32
Interne GrafikIntel GMA 3650
GPU Frequenz640
TDP10
SpeicherunterstützungDDR3-1066
ErscheinungsdatumDezember 2011