1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Multimedia Prozessoren
  4. Intel Core i5 (Sandy Bridge)
  5. Intel Core i5-2435M

Intel Core i5-2435M

Der Intel Core i5 2435M ist ein schneller Zweikern-Prozessor für den Notebookmarkt, der seinen großen i7-Brüdern in kaum etwas nachsteht. Der Prozessor wird vorwiegend in Multimedia- und in Gaming-Notebooks verwendet. Dank seiner hohen Taktfrequenz ist der Prozessor in der Lage, auch rechenintensive Aufgaben innerhalb von kurzer Zeit zu bewältigen. So kann er zügig Videos in andere Formate umwandeln oder große Datenmengen komprimieren. Auch das Verschlüsseln ganzer Laufwerke geschieht rasch. Für rechenintensive Computerspiele ist der Intel Core i5 2435M nur dann geeignet, wenn sich zusätzlich zum in den Prozessor integrierten Grafikchip noch eine schnelle, dedizierte Grafikkarte im Notebook befindet. Der integrierte Grafikchip hingegen eignet sich vor allem für die Dekodierung von Videos oder für ältere Spiele, die keine schnelle Grafikhardware erfordern. Durch die QuickSync-Video-Technologie kann der Grafikchip außerdem den Prozessor bei der Umwandlung von Videos unterstützen, ähnlich der CUDA-Technologie von Nvidia. Mit hoher Rechenleistung bei mäßigem Stromverbrauch vermag es der Intel Corte i5 2435M, auch Multimedia-Enthusiasten zu überzeugen und stellt mit seiner Leistung vorangegangene Prozessorgenerationen spielend in den Schatten.

Die beiden Rechenkerne des Intel Core i5 2435M arbeiten mit einer Taktfrequenz von jeweils 2,4 GHz. Dank der Turbo-Boost-Technologie in der Version 2.0 kann der Prozessor den Takt seiner Kerne aber auf bis zu 3 GHz erhöhen in Situationen, wo zusätzliche Leistung erforderlich ist. Zusätzlich unterstützt der Intel Core i5 2435M die HyperThreading-Technologie. Diese ermöglicht es dem Prozessor, statt zwei bis zu vier Threads gleichzeitig zu bearbeiten. Das macht aus dem Intel Core i5 2435M zwar keinen vollwertigen Quad-Core-Prozessor, beschleunigt aber insbesondere Programme mit Unterstützung für mehr als zwei Kerne deutlich. Der integrierte Speichercontroller mit zwei Kanälen spricht DDR3-Speicher mit Taktfrequenzen von bis zu 1333 MHz an. Die Obergrenze der Speicherbestückung liegt bei 16 Gigabyte. Der integrierte Intel HD 3000 Grafikchip arbeitet mit 650 MHz. Doch auch er kann bei Bedarf seinen Takt erhöhen –auf einen Maximalwert von 1,3 GHz. Der Intel Core i5 2435M wird im 32-Nanometer-Verfahren hergestellt und hat laut Intel eine maximale Verlustleistung von 35 Watt. Lange Akkulaufzeiten sind von einem Notebook mit dem flotten Intel Core i5 2435M also eher nicht zu erwarten. Erschienen ist der Prozessor im 4. Quartal 2011.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum4. Quartal 2011
Basis-Taktfrequenz2,4 GHz
Anzahl der Kerne2
L2-Cache512 MB
L3-Cache / SmartCache3 MB
Fertigungstechnologie32 nm
Interne GrafikIntel HD Graphics 3000
GPU Frequenz650 MHz
TDP35 Watt
SpeicherunterstützungDDR3-1333