1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Multimedia Prozessoren
  4. Intel Core i3 (Skylake)
  5. Intel Core i3-6100H

Intel Core i3-6100H

Bei dem Intel Core i3-6100H handelt es sich um einen Skylake-basierten Dual-Core-Prozessor, der am 1. September 2015 vorgestellt wurde. Die CPU ist das Einstiegsmodell der Core i-Modelle und für klassische Notebooks (z.B. Multimedia-Notebooks) geeignet. Die 2 Rechenkerne haben eine Taktfrequenz von 2,7 GHz, müssen aber ohne Turbo Boost auskommen. Hyperthreading für 4 parallele Threads wird hingegen unterstützt. Auf dem Chip sind eine Intel HD Graphics 530 GPU mit maximal 900 MHz Taktfrequenz und ein Dual-Channel DDR3L-1600, LPDDR3-1866 und DDR4-2133 Speichercontroller für bis zu 64 GB RAM verbaut. Der Prozessor hat einen 3 MB großen Intel Smart Cache und eine TDP von 35 Watt.

Architektur
Skylake ist eine neuentwickelte Mikroarchitektur, die die Haswell-Mikroarchitektur und deren Nachfolger Broadwell ablöst. Im Fokus des neuen Designs stehen Mobilität und Energieeffizienz sowie Skalierbarkeit. Die Skylake-Architektur kommt von 4,5 Watt Modellen bis zu 91 Watt (und potentiell sogar 140 Watt) Modellen zum Einsatz. Der Intel Core i3-6100H ist ein Skylake-H-Modell, das, anders als die U-Modelle, keinen integrierten Chipsatz hat. Stattdessen kommt Intels 100 Series Chipsatz zum Einsatz. Die Skylake-CPUs wurden mit einer verbesserten SpeedStep-Technologie ausgestattet, die es der CPU selbst erlaubt, anhand von vordefinierten Power-States die Taktfrequenzen anzupassen. Die CPU kann dabei bis zu einem bestimmten Grad autonom vom Betriebssystem agieren, die Anpassungen erfolgen daher bis zu 30-mal schneller. Die feinere und schnelle Anpassung der Taktfrequenz soll sich dabei positiv auf die Akkulaufzeiten auswirken. Neue Sicherheitstechnologien sind ebenfalls Teil der Skylake-Plattform. Dazu gehören die Features Secure Key, OS Guard und Execute Disable Bit sowie die Intel AES New Instructions (AES-NI) und Intel Software Guard Extensions (SGX). Leistung und Energieeffizienz wurden durch eine Vergrößerung der Buffer, verbessertes Prefetching und eine optimierte Sprungvorhersage verbessert. Das Fenster für Out-of-Order-Instruktionen wurde vergrößert, wodurch mehr Daten gleichzeitig bearbeitet werden können.

Die Intel HD Graphics 530 stellt die mittlere Ausbaustufe (GT2) der Skylake Gen9-GPU mit 24 Execution Units (EUs) dar. Die Basistaktfrequenz liegt bei 350 MHz und kann auf bis zu 900 MHz Turbo erhöht werden. Neben DirectX 12 und OpenGL 4.4 Support kommt die GPU mit Features wie Quick Sync, Clear Video (HD) und InTru 3D. Bis zu 3 Bildschirme mit 4K-Auflösung können über HDMI 1.4, DisplayPort und eDisplayPort angeschlossen werden, HDMI 2 kann per Adapter nachgerüstet werden. Die Gaming-Leistung der GPU ist in etwa mit der der NVIDIA GeForce 820M vergleichbar und reicht daher für Spiele aus dem Jahr 2015 bei niedrigen Einstellungen aus.

Leistung
Der Intel Core i3-6100H bietet eine ähnliche Leistung wie der Broadwell-Prozessor i5-5300U mit 15 Watt TDP. Sie reicht damit auch für anspruchsvollere Anwendungen und Multitasking aus. Der Prozessor hat eine TDP von 35 Watt, die nicht konfiguriert werden kann. Er ist daher für mittelgroße Notebooks geeignet.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum3. Quartal 2015
Basis-Taktfrequenz2.7 GHz
Boost-Taktfrequenz2.7 GHz
Anzahl der Kerne2
L2-Cache512 KB
L3-Cache / SmartCache3 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikIntel HD Graphics 530
GPU Frequenz900 MHz
TDP35 Watt
SpeicherunterstützungDDR3L-1600 / LPDDR3-1866 / DDR4-2133

1 Notebook mit Intel Core i3-6100H

1 Notebook mit Intel Core i3-6100H