1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Multimedia Prozessoren
  4. Intel Core i3 (Skylake)

Intel Core i3 (Skylake)

Die Intel Core i3 (Skylake) Prozessorserie ist die mittlerweile sechste Generation der Core-i-Prozessoren und basiert auf der Nachfolge-Architektur von Haswell. Die Intel Core i3 (Skylake) Serie besticht dabei vor allem durch günstige und dennoch relativ leistungsfähige Prozessoren, die man häufig in Allround- und Subnotebooks finden kann. Gegenüber der Core-i5-Serie fehlt der Intel Core i3 (Skylake) Serie das ein oder andere Feature, allerdings sind die Prozessoren deutlich leistungsfähiger, als etwa die speziell für Einsteiger optimierten Celeron- und Pentium-Serien. Die Intel Core i3 (Skylake) Serie gibt es ausschließlich als Dual-Core-Prozessoren, die sich hinsichtlich ihres Stromverbrauches deutlich voneinander unterscheiden. Modelle mit einem „U“ am Ende des Namens besitzen eine geringere Verlustleistung als die Modelle mit einem „H“ am Ende, sind jedoch auch weniger leistungsfähig. Notebooks mit Intel Core i3 (Skylake) Prozessoren eignen sich für zahlreiche Aufgaben wiedie Wiedergabe von Medien und das Surfen im Internet.

Architektur
Genau wie die Broadwell-Prozessoren werden auch die Intel Core i3 (Skylake)-Prozessoren im 14-Nanometer-Verfahren hergestellt. Eine wichtige Neuerung gegenüber der Haswell-Architektur ist die Unterstützung von DDR4-Speicher, welcher langsam aber sicher den älteren DDR3-Speicher zu verdrängen beginnt. Allerdings ist Skylake vollständig abwärtskompatibel zu DDR3-Speicher und kann auch mit diesem genutzt werden. Die Unterstützung für den Uralt-Videostandard VGA hingegen wurde mit der Skylake-Architektur eingestellt, dafür können an Notebooks mit Skylake-Proezssor bis zu drei Bildschirme angeschlossen werden. Die Kapazität des L3-Caches, der von Intel auch als SmartCache bezeichnet wird, beträgt drei Megabyte und ist damit etwas kleiner als bei den teureren Core i5- und Core-i7-Modellen. Der L1-Cache hat eine Kapazität von 64 KB pro Kern, der L2-Cache eine Größe von 256 KB. Die maximale Verlustleistung beträgt je nach Modell insgesamt zwischen 15 und 35 Watt. Allerdings ist hier schon der Verbrauch durch den Grafikchip mit inbegriffen, der sich stets zusammen mit der Prozessoreinheit auf einem Chip befindet. Die Intel-Grafikeinheit bietet mittlerweile DirectX 12 Unterstützung und beherrscht die Grafikschnittstelle OpenGL in der Version 4.4. Der Basistakt des Grafikchips liegt bei 300-350 MHz, dank der Turbo-Funktion erreicht der Chip bis zu 1.000 MHz. Die Prozessoren der Intel Core i3 (Skylake) Serie können die Hyper-Threading-Technik nutzen, welche die Leistung bei Anwendungen verbessert, welche mehr als zwei Prozessorkerne unterstützen und für eine hohe Parallelisierung ausgelegt sind, wie das etwa bei Videokonvertierungs-Software oft der Fall ist. Mittels Turbo-Boost 2.0 können die Prozessoren temporär ihre Taktfrequenz auch über den spezifizierten Wert hinaus erhöhen, um im Bedarfsfall mehr Leistung bereitstellen zu können. Der Speichercontroller unterstützt DDR4 mit einer Taktfrequenz von bis zu 2.133 MHz. Die Intel Core i3 (Skylake) Serie unterstützt bis zu drei Bildschirme, die über DisplayPort oder HDMI 1.4 angeschlossen werden können. HDMI 2.0 wird nicht unterstützt.

Leistung
Die Intel Core i3 (Skylake)-Prozessoren kommen hauptsächlich in Allround- und Subnotebooks zum Einsatz und sorgen dort für eine solide Leistung. Die Performance ist für alltägliche Aufgaben, wie die Wiedergabe von Medien und das Surfen im Internet, ausreichend. Anwendungen mit hohem Parallelisierungsgrad laufen hingegen deutlich langsamer als mit einem Quad-Core-Prozessor. Die integrierte Grafikeinheit bietet meist genug Leistung, um auch aktuelle Spiele flüssig darzustellen, wenn auch in niedrigen Details. In Kombination mit einer dedizierten Grafikkarte eignen sich die Notebooks mit Intel Core i3 (Skylake) Prozessor besser für Spiele, allerdings beschränkt der Dual-Core-Prozessor häufig die Leistung bei aktuellen Spielen. Der teils niedrige Stromverbrauch sorgt für eine lange Akkulaufzeit.
Weiterlesen

1 Notebook mit Intel Core i3 (Skylake)

1 Notebook mit Intel Core i3 (Skylake)