1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Multimedia Prozessoren
  4. AMD Ryzen Mobile
  5. AMD Ryzen 3 2200U

AMD Ryzen 3 2200U

Der AMD Ryzen 3 2200U ist ein mobiler Multimedia-Prozessor mit integrierter AMD Vega-Grafik, der am 8. Januar 2018 vorgestellt wurde. Der Dual-Core-Prozessor ist das kleinste Modell der Ryzen Mobile-Serie und für Einsteiger- sowie Allround-Notebooks geeignet. Obwohl der Chip nur über zwei Rechenkerne verfügt, hat er zur Zeit seiner Einführung den höchsten Basistakt der mobilen Ryzen-Prozessoren. Zudem kann er eine Boost-Frequenz von bis zu 3,4 GHz erreichen und unterstützt zusätzlich AMDs Extende Frequency Range-Technologie (XFR). Damit kann die Taktfrequenz bei ausreichender Kühlung noch über die eigentlich spezifizierte Boost-Frequenz hinaus gesteigert werden. Um die Multi-Core-Leistung der Rechenkerne zu erhöhen, verfügt der AMD Ryzen 3 2200U über simultanes Multi-Threading (SMT), sodass 4 Threads gleichzeitig ausgeführt werden können. Damit wird die Leistung bei Programmen, die mehrere Kerne gleichzeitig verwenden können, drastisch gesteigert und die Systemleistung insgesamt erhöht. Auf dem Prozessor ist eine AMD Vega 3 Grafikeinheit zu finden, die für die Beschleunigung von 3D-Anwendungen zuständig ist. Sie verfügt über 3 Compute Units und hat eine Taktfrequenz von 1100 MHz. Ebenfalls integriert ist ein Speichercontroller, der Dual-Channel DDR4-2400 Speicher unterstützt.

Architektur
Die mobilen Ryzen-Prozessoren sind AMDs aktueller Zuwachs in der APU-Produktreihe. Die Bezeichnung „APU“ steht für „Accelerated Processing Unit“ und beschreibt AMD zufolge einen Prozessor, auf dem CPU und GPU so eng wie möglich integriert werden. Jahrelang basierten die APUs auf Weiterentwicklungen der 28 nm Bulldozer-Architektur von 2011, die letzte davon wurde 2016 mit der Excavator-Architektur der 2. Generation vorgestellt. Probleme der alten Architektur waren niedrige Leistung pro Rechenkern, geringe Energieeffizienz und ein veralteter Fertigungsprozess. 2017 hat AMD daher endlich die Zen-Architektur vorgestellt, die diese Probleme mit einem komplett neu entwickelten Prozessor-Design beseitigen will. Die erste APU-Serie, die auf der neuen Architektur basiert, trägt den Codenamen „Raven Ridge“ und der AMD Ryzen 3 2200U ist Teil dieser Serie. Neuerungen der Zen-Architektur sind eine höhere Leistung pro MHz (IPC), simultanes Multi-Threading (SMT) und der moderne 14 nm Fertigungsprozess. SMT ersetzt das in vorherigen Architekturen verwendete Clustered Multi-Threading (CMT), bei dem sich Rechenkerne auf sogenannten Prozessormodulen Ressourcen teilen. Mit SMT verfügt jeder Rechenkern über seine eigenen Ressourcen wie L1 und L2 Cache und wird dadurch deutlich leistungsfähiger. Jeder Kern verfügt über einen 96 KB großen L1 Cache bestehend aus 64 KB Instruction Cache und 32 KB Data Cache sowie einen 512 KB großen L2 Cache. Daraus ergibt sich ein 1 MB großer L1 Cache für den AMD Ryzen 3 2200U. Alle Kerne teilen sich zudem einen 4 MB großen L3 Cache.

Der Prozessor verfügt über eine integrierte AMD Vega GPU mit 3 Compute Untis (CUs). Die GPU hat 129 Shadereinheiten, 12 Texture-Mapping-Units (TMUs) und 4 Render-Output-Units (ROPs). Bei einer Taktfrequenz von 1100 MHz erreicht sie eine theoretische Rechenleistung von 422,4 GFLOPS. Die GPU unterstützt die APIs DirectX 12, OpenGL 4.6, OpenCL 2.0 und Vulkan 1.1.

Leistung
Der AMD Ryzen 3 2200U ist mit seinen 2 Rechenkernen eher eine Ausnahme in der Ryzen Mobile-Serie. Intel hat dennoch kurz nach dessen Einführung ein ähnlich ausgestattetes Modelle auf den Markt gebracht. Der Core i3-8130U hat ebenfalls 2 Kerne und boostet auf bis zu 3,4 GHz. Durch seine etwas höhere Leistung pro Kern ist er jedoch minimal schneller als sein AMD-Konkurrent. Der AMD Ryzen 3 2200U bietet dafür jedoch eine etwas leistungsfähigere integrierte GPU. Insgesamt reicht die Leistung für Office, Internet und Multimedia völlig aus.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2018
Basis-Taktfrequenz2.5 GHz
Boost-Taktfrequenz3.4 GHz
Anzahl der Kerne2
L2-Cache1 MB
L3-Cache / SmartCache4 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikAMD Vega 3
GPU Frequenz1100 MHz
TDP15 Watt
SpeicherunterstützungDDR4.2400

9 Notebooks mit AMD Ryzen 3 2200U

9 Notebooks mit AMD Ryzen 3 2200U