1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Multimedia Prozessoren
  4. AMD Phenom II X3
  5. AMD Phenom II X3 N870

AMD Phenom II X3 N870

Der AMD Phenom II X3 N870 ist ein Notebookprozessor von AMD. Er zeichnet sich durch ein besonders günstiges Preisleistungsverhältnis aus. Eingesetzt wird der AMD Phenom II X3 N870 vor allem in Allround-Notebooks, zum Teil aber auch in Multimedia-Notebooks. Der AMD Phenom II X3 N870 besitzt drei Rechenkerne. Das ermöglicht eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit, auch wenn eine Vielzahl von Anwendungen gleichzeitig geöffnet ist. Notebooks mit dem AMD Phenom II X3 N870 eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen. Neben der ruckelfreien Wiedergabe hochaufgelöster Videos ist auch das Rippen von CDs oder das Umwandeln von Videos in relativ kurzer Zeit möglich. Spiele lassen sich in Kombination mit einer schnellen Grafikkarte durchaus auch in hohen Detailstufen flüssig spielen. Der Grundtakt von 2,3 GHz ist jedoch Grenzwertig – möchte man Spiele wiedergeben, sollte kein langsameres Modell gewählt werden.

Technisch ist der AMD Phenom II X3 weitgehend mit dem X4 identisch, lediglich einer der Kerne wurde deaktiviert. Der Phenom II für Notebooks wiederum ist dem Athlon II für PCs recht ähnlich. Beiden fehlt der beim Phenom II für PCs vorhandene L3-Cache. Der L2-Cache ist je Kern 512 KB groß und wird für häufig genutzte Daten verwendet. Der Speichercontroller ist direkt in den Prozessor integriert. Der Controller bietet zwei Speicherkanäle und kann DDR3-Speicher bis zu einer Frequenz von 1.066 MHz nutzen. Hergestellt wird der AMD Phenom II X3 N870 im 45-Nanometer-Verfahren. Die Verlustleistung erreicht einen Maximalwert von 35 Watt. Durch das ältere Fertigungsverfahren und die recht hohe Verlustleistung, sind sehr lange Akkulaufzeiten bei Notebooks mit dem AMD Phenom II X3 N870 eher selten. Vorgestellt wurde der AMD Phenom II X3 N870 im Mai 2010.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Basis-Taktfrequenz2.3
Anzahl der Kerne3
L2-Cache1.5
L3-Cache / SmartCache2.3
Fertigungstechnologie45
TDP35
SpeicherunterstützungDDR3-1333
Erscheinungsdatum4. Quartal 2010