1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Multimedia Prozessoren
  4. AMD A10
  5. AMD A10-8700P

AMD A10-8700P

Der AMD A10-8700P ist der Mittlere von drei Quadcore-Notebook-Prozessoren, die im Juni 2015 unter dem Namen Carrizo vorgestellt wurden. Sie basieren auf der Excavator-Technologie, welche die letzte Ausbaustufe der Bulldozer-Architektur darstellt. Neben den vier CPU-Kernen, die er mit 1,8 – 3,2 GHz takten kann, integriert der A10-8700P außerdem eine Radeon R6 Grafikeinheit, die über sechs Kerne und 384 Shadereinheiten (ALUs) verfügt. Im 35-Watt-Modus kann über ein bis zu DDR3-2133-Interface auf den Hauptspeicher des jeweiligen Systems zugegriffen werden.

Durch eine variable TDP von 12-35 Watt kann der A10-8700P in verschiedensten Endgeräten eingesetzt werden und seine Leistung stark variieren.

Architektur
Als letzte Ausbaustufe der Bulldozer-Architektur ist die Hauptaufgabe der Excavator-Technologie, den Energiebedarf weiter zu senken. Dieses Ziel wird z.B. durch eine Verbesserung der Sprungvorhersage um bis zu 50 Prozent und eine Verdopplung des L1- bzw. eine deutliche Verkleinerung des L2-Caches erreicht. Durch eine Verbesserung des Clock-Gatings und andere Veränderungen am Array soll außerdem die Energieaufnahme auf bis zu 50 Prozent reduziert werden können.

Trotz gleichbleibendem Fertigungsverfahren (24 nm) wurde die Oberfläche der Carrizo-APUs im Vergleich zur Vorgänger-Technologie Streamroller merklich verdichtet. Dadurch werden weitere Energieeinsparungen und der Einsatz in kleineren Endgeräten ermöglicht.

Im Cinebench-Test zeigen die Carrizo APUs schnell, dass sie für den Gebrauch im Low-Voltage-Segment optimiert wurden. Dort schneiden sie nämlich um bis zu 55 Prozent besser ab, als ihre Vorgänger. In der 35-Watt-Einstellung können hingegen nur höchstens 13 Prozent Steigerung gemessen werden.

Funktionen
In den Carrizo-Modellen findet sich zum ersten Mal überhaupt AMDs HSA-1.0-Technologie. Die Heterogenous System Architecture soll dafür sorgen, dass GPU und CPU effektiver auf dem Die zusammenarbeiten und erreicht dies in erster Linie über einen gemeinsamen Adressraum und Arbeitsspeicher (RAM). Außerdem integrieren die Carrizo-APUs ein eigenes Sicherheitssystem mit einem dedizierten ARM Cortex-A5 Prozessor, welcher über ein isoliertes ROM und SRAM verfügt. Standard-Features wie AMD Wireless Display oder AMD Enduro, welches bei niedriger Auslastung die dedizierte Grafikkarte zugunsten der CPU Grafik deaktivieren kann, sind ebenfalls integriert.

Grafik
Eine weitere bemerkenswerte Entwicklung der Carrizo-Serie stellen die deutlich verbesserten Video-Funktionen dar. Dank Universal Video Decoder 6 (UDV) können H.265- und H.264-Videos mit bis zu 4K-Auflösung hardwarebeschleunigt dekodiert werden.

Wie schon die CPU, kann auch die GCN-GPU im 15-Watt-Modus ibeim 3DMark-11-Test um bis zu 65 Prozent besser abschneiden als ihre Vorgänger. Im 35-Watt-Modus fällt auch hier das Ergebnis mit maximal 15 Prozent deutlich niedriger aus.

Leistung
Durch die variable TDP mit einer Spannweite von 23 Watt lassen sich nur sehr ungenaue Aussagen über die Leistung des A10-8700P treffen. Durch die leistungsfähige Grafikeinheit sollten anspruchsvollere Mutimedia-Anwendungen und weniger anspruchsvolle Mainstream-Spiele jedoch im Normalfall kein Problem sein. Gerade seine Flexibilität und seine enorme Energieeffizienz erlauben ihm den Einsatz in verschiedensten Endgeräten angefangen bei Multimedia-Notebooks über Business-Geräte bis hin zu Ultrabooks.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum2. Quartal 2015
Basis-Taktfrequenz1.8 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache2 MB
Fertigungstechnologie24 nm
Interne GrafikAMD Radeon R6
GPU Frequenz800 MHz
TDP15 Watt
SpeicherunterstützungDDR3-2133

15 Notebooks mit AMD A10-8700P

15 Notebooks mit AMD A10-8700P