1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Gaming- und Highend-Prozessoren
  4. Intel Xeon
  5. Intel Xeon E3-1231V3

Intel Xeon E3-1231V3

Der Intel Xeon E3-1231 v3 ist ein High-End Desktop- und Server-Prozessor der Haswell-Generation, der am 11. Mai 2014 vorgestellt wurde. Aufgrund seiner Leistungsfähigkeit wird er auch in hochpreisigen Workstations wie dem Schenker Work W705-2EN verwendet. Die Xeon-Prozessoren sind Intels Flaggschiffe und randvoll mit den neuesten Intel-Technologien ausgestattet. Der Intel Xeon E3-1231 v3 gehört zur 2. Generation der Haswell-Prozessoren (Haswell-Refresh) und verfügt über 4 Rechenkerne, die mit 3,4 GHz takten. Per Turbo Boost kann die Taktfrequenz dynamisch auf bis zu 3,6 GHz (Quad-Core-Modus) bzw.3,8 GHz (Single-Core-Modus) erhöht werden und, dank der Hyper-Threading-Technologie, sind bis zu 8 simultane Threads möglich. Der integrierte Speichercontroller unterstützt Dual-Channel DDR3(L)-1333/1600 Speicher bis zu 32 GB. Die CPU ist mit einem großzügigen 8 MB Intel Smart Cache ausgestattet. Eine integrierte Grafikeinheit ist nicht vorhanden.

Architektur
Die Haswell-Mikroarchitektur stellt die 4. Generation der Intel-Core-Familie dar und löst die Vorgänger Sandy Bridge und Ivy Bridge ab. Wie schon bei Ivy Bridge werden die Haswell-Prozessoren im 22 nm Prozess mit stromsparenden FinFET-Transistoren gefertigt. Das neue Design bringt zahlreiche Veränderungen mit sich, die sowohl die Leistung als auch die Energieeffizienz erhöhen. Die Rechenkerne wurden verbreitet und um eine 4. arithmetische Logikeinheit (ALU), eine 3. Adressgenerierungseinheit undeine 2. Sprungvorhersageeinheit erweitert. Die Buffer wurden vertieft und die Cache-Bandbreite sowie Load/Store-Bandbreite erhöht. Zusätzlich zu den aus Ivy Bridge übernommenen Instruktionen wurden die HNI (Haswell New Instructions) mit AVX2, BMI1/2, ABM und FMA3 hinzugefügt. Das Spannungsreglermodul wurde vom Motherboard teilweise in die CPU integriert (FIVR), wodurch zwar das Package vergrößert wird, aber die Energieeffizienz deutlich erhöht wird. Das Package des Intel Xeon E3-1231 v3 hat eine Größe von 37,5x37,5 mm und unterstützt den FCLGA1150-Sockel. Der Prozessor hat einen 256 KB großen L1 Cache, der sich aus 32 KB Instruction Cache und 32 KB Data Cache pro Rechenkern zusammensetzt. Der L2 Cache hat eine Größe von 256 KB pro Kern, insgesamt also 1 MB. Zudem steht der CPU ein 8 MB großer L3 Shared Cache zur Verfügung. Die Xeon-Prozessoren sind Intels Aushängeschild und daher mit allen aktuellen Technologien ausgestattet. Dazu zählen neben dem Stable Image Platform Program (SIPP) und den Transactional Synchronization Extensions New Instructions (TSX-NI) auch die Sicherheits-Features OS Guard, Anti-Theft und Secure Key.

Leistung
Der Intel Xeon E3-1231 v3 ist als Teil des Haswell-Refresh eine leicht verbesserte Version des Xeon 1230 v3 (3,3-3,7 GHz, 80 Watt) mit etwas höheren Taktfrequenzen. Im Vergleich zum Ivy-Bridge-Vorgänger Xeon 1230 v2 (3,3-3,7 GHz, 69 Watt) konnte die Leistung, dank der architektonischen Verbesserungen, um durchschnittlich 5-10% gesteigert werden. Damit liegt der Prozessor knapp unter dem Core i7-4770K (3,5-3,9 GHz, 84 Watt). Die Leistung reicht selbst für anspruchsvollste und komplexe Anwendungen wie professionelle Bild- und Videobearbeitungssoftware und Multitasking aus. Mit einer TDP von 80 Watt ist die CPU nur bedingt für den mobilen Einsatz tauglich. Sie eignet sich daher nur für auf Leistung ausgelegte Workstations, die nicht auf lange Akkulaufzeiten angewiesen sind.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum2. Quartal 2014
Basis-Taktfrequenz3.4 GHz
Boost-Taktfrequenz3.8 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache1 MB
L3-Cache / SmartCache8 MB
Fertigungstechnologie22 nm
TDP80 Watt
SpeicherunterstützungDDR3(L)-1333/1600