1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Gaming- und Highend-Prozessoren
  4. Intel Core i7 (Skylake)
  5. Intel Core i7-6970HQ

Intel Core i7-6970HQ

Der Intel Core i7-6970HQ ist eines der Spitzenmodelle der mobilen Skylake-Prozessoren und einer der stärksten mobilen Quad-Core-Prozessoren aus dem Jahr 2016. Der Prozessor wurde am 24. Januar 2016 auf den Markt gebracht und verfügt über eine leistungsstarke integrierte Intel Iris Pro Grafikeinheit. Er ist für Ultrabooks und Gaming-Notebooks geeignet und wird wahrscheinlich eine verfügbare Option für das MacBook Pro 15 Zoll (2016) sein. Die 4 CPU-Kerne des Prozessors haben eine Basistaktfrequenz von 2,8 GHz, die per Turbo-Boost-Technologie 2.0 auf bis zu 3,7 GHz erhöht werden kann. Durch die Hyper-Threading-Technologie können bis zu 8 Threads simultan ausgeführt werden. Die integrierte Intel Iris Pro 580 hat eine maximale Taktfrequenz von 1050 MHz und verfügt über einen eigenen, 128 MB großen eDRAM. Der integrierte Speichercontroller unterstützt bis zu 64 GB Dual-Channel DDR4-2133, LPDDR3-1866 und DDR3L-1600 RAM. Dem Prozessor steht ein 8 MB großer Intel SmartCache (L3 Cache) zur Verfügung.

Architektur
Der Intel Core i7-6970HQ basiert auf der Skylake-x86-Mikroarchitektur, die die Haswell-Architektur und den Die-Shrink (Verkleinerung des Fertigungsprozesses) Broadwell von 22 nm auf 14 nm („Tick“) ablöst. Skylake ist eine neuentwickelte Mikroarchitektur („Tock“), deren Entwicklung 2008 in Israel begonnen hat. Sie benutzt ebenfalls die 14 nm FinFET-Prozesstechnologie und verfügt über aktualisierte Befehlssatzerweiterungen wie die Intel Memory Protection Extensions (MPX) und die Intel Software Guard Extensions (SGX). Beide Erweiterungen verbessern die Software-Sicherheit durch das Einrichten von eigenen Runtime-Umgebungen, die von anderen Programmen geschützt sind, und das Überprüfen des Speichers auf Fehler, die während der Runtime auftreten können. Im Vergleich zum Vorgänger Broadwell konnten die Instructions-per-Cycle-Leistung (IPC) und die Energieeffizienz durch eine Vergrößerung der Buffer, verbessertes Prefetching und eine optimierte Sprungvorhersage etwas erhöht werden. Die Bandbreite für Fehlzugriffe auf den L2 Cache wurde verdoppelt und neue Instruktionen für ein besseres Cache-Management wurden implementiert. Der Intel Core i7-6970HQ hat einen 256 KB großen L1 Cache, der sich aus 32 KB Data Cache und 32 KB Instruction Cache pro Kern zusammensetzt, einen 256 KB L2 Cache pro Kern und einen 8 MB L3 Shared Cache. Die Skylake-Prozessoren unterstützen den neuen DDR4-Speichertyp, für sehr hohe Speichergeschwindigkeiten, und die Thunderbolt-3-Schnittstelle, die mit einer sehr hohen Übertragungsrate z.B. das Anschließen externer Grafikkarten erlaubt.

Die integrierte Intel Iris Pro 580 ist die schnellste integrierte Grafikkarte, die Intel im Jahr 2016 zu bieten hat. Die GT4e-Variante der Intel Gen9-GPU verfügt über 72 Execution Units (EUs) und einen dedizierten 128 MB großen eDRAM, auf den die Grafikeinheit separat vom Systemspeicher zugreifen kann. Die GPU hat eine Basistatkfrequenz von 350 MHz, die auf bis zu 1050 MHz erhöht werden kann. Sie unterstützt DirectX 12 und OpenGL 4.4.

Leistung
Der Intel Core i7-6970HQ liegt mit seinen Basis- und Turbotaktfrequenzen zwar knapp unter dem i7-6920HQ, hat allerdings mit der Intel Iris Pro 580 eine deutlich stärkere integrierte Grafikeinheit, mit der sogar moderne Spiele aus dem Jahr 2016 mit niedrigen bis mittleren Einstellungen problemlos gespielt werden können. Die Leistung der Grafikeinheit kann daher mit dedizierten Mittelklasse-Grafikkarten wie der NVIDIA GeForce 940M konkurrieren. Insgesamt hat der Intel Core i7-6970HQ trotzdem nur eine thermische Verlustleistung (TDP) von 45 Watt, die zudem auf bis zu 35 Watt cTDP down reduziert werden kann.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2016
Basis-Taktfrequenz2.8 GHz
Boost-Taktfrequenz3.7 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache1 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikIntel Iris Pro 580
GPU Frequenz1050 MHz
TDP45 Watt
SpeicherunterstützungDDR4-2133 / LPDDR3-1866 / DDR3L-1600