1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Gaming- und Highend-Prozessoren
  4. Intel Core i7 (Kaby Lake)
  5. Intel Core i7-7560U

Intel Core i7-7560U

Der Intel Core i7-7560U ist ein Dual-Core High-End-Prozessor mit integrierter Intel Iris Plus Grafikkarte, der am 3. Januar 2017 eingeführt wurde. Es ist einer der stärksten Dual-Core-Modelle der Kaby Lake-Generation und unterstützt Turbo Boost 2.0 und Hyper-Threading. Die Basistaktfrequenz von 2,4 GHz kann auf bis zu 3,8 GHz Turbotaktfrequenz angehoben werden. Aus den 2 Kernen werden per Hyper-Threading 4 Threads erzeugt, die eine bessere Multi-Core-Leistung ermöglichen. Der integrierte Speichercontroller des Prozessors unterstützt bis zu 32 GB Dual-Channel DDR3L-1600, LPDDR3-1866 und DDR4-2133 Speicher. Neben der CPU ist auch eine Intel Iris Plus 640 GPU verbaut, die einen Basistakt von 300 MHz und eine maximale Frequenz von 1050 MHz hat. Sie verfügt zudem über einen 64 MB großen eDRAM (L4 Cache). Dem gesamten Prozessor steht ein 4 MB großer Intel SmartCache (L3 Cache) zu Verfügung.

Architektur
Der Intel Core i7-7560U ist ein Core-Prozessor der 7. Generation, die als Kaby Lake bezeichnet wird. Kaby Lake löst den Vorgänger Skylake ab und wurde anstelle des bereits erwarteten Cannonlake eingeführt. Es wurde angenommen, dass Cannonlake mit dem neuen 10 nm Fertigungsprozess den 14 nm Prozess ablösen sollte und damit weiter der ursprünglichen Tick-Tock-Fertigungsstrategie folge. Stattdessen ist Kaby Lake eine Optimierung, wie sie nach dem im März 2016 angekündigten „Process-Architecture-Optimization“-Modell vorgesehen ist. Anstatt einen neuen Fertigungsprozess oder eine neue Mikroarchitektur einzuführen, wird bei der Optimierung der bereits vorhandene Prozess überarbeitet und die vorhandene Mikroarchitektur übernommen. Dadurch bleiben bei Kaby Lake erstmals größere Sprünge der Instructions-per-Clock-Leistung (IPC) aus. Durch überarbeitete Transistorfinnen konnten die Taktfrequenzen jedoch zum Teil erheblich gesteigert werden, sodass die neuen Prozessoren höhere Leistungen erzielen können. Zudem wurde die SpeedShift-Technologie von Intel überarbeitet. Die Technologie sorgt durch Hardware-kontrollierte Power-Stadien (P-States) für eine höhere Reaktionsfreudigkeit, indem der Prozessor schneller die optimale Taktfrequenz für die jeweilige Anwendung finden kann. Zudem können dadurch die maximalen Taktfrequenzen deutlich schneller als bei Skylake erreicht werden.

Die Intel Iris Plus 640 ist eine der leistungsstärksten integrierten GPUs auf dem Markt. Sie liegt zwar etwas hinter der Iris Pro 580, kann aber mit ihren 48 Execution Units und dem eigenen 64 MB eDRAM durchaus mit dedizierten Einsteiger-Grafikkarten wie der GeForce 920M konkurrieren. Die GPU unterstützt die APIs DirectX 12 du OpenGL 4.4. Sie kann Bilder auf bis zu 3 Bildschirme in 4K-Auflösung ausgeben, die über eDP, DP, HDMI und DVI angeschlossen werden können.

Leistung
Der Intel Core i7-7560U löst den Skylake-basierten i7-6560U ab. Die Basistaktfrequenz ist ca. 9% höher, am deutlichsten ist die Verbesserung jedoch bei der maximalen Turbotaktfrequenz zu spüren. Hier erreicht der Prozessor eine 600 MHz höhere Frequenzen, d.h. eine Steigerung von fast 19%. Der Chip hat eine niedrige TDP von 15 Watt, die zudem auf 9,5 Watt cTDP reduziert werden kann.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum1. Quartal 2017
Basis-Taktfrequenz2.4 GHz
Boost-Taktfrequenz3.8 GHz
Anzahl der Kerne2
L2-Cache512 KB
L3-Cache / SmartCache4 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikIris Plus 640
GPU Frequenz1050 MHz
TDP15 Watt
SpeicherunterstützungDDR3L-1600 / LPDDR3-1866 / DDR4-2133

2 Notebooks mit Intel Core i7-7560U

2 Notebooks mit Intel Core i7-7560U