1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Gaming- und Highend-Prozessoren
  4. Intel Core i7 (Haswell)
  5. Intel Core i7-4790

Intel Core i7-4790

Der Intel Core i7-4790 ist ein High-End Desktop-Prozessor mit 4 Rechenkernen, der am 11. Mai 2014 eingeführt wurde. Obwohl die CPU eigentlich für Desktop-PCs konzipiert ist, wird sie gelegentlich auch in Hochleistungs-Gaming-Notebooks verbaut wie z.B. dem Schenker XMG U705, das über ein entsprechend leistungsfähiges Kühlsystem verfügt. Der Prozessor hat eine Basistaktfrequenz von 3,6 GHz, die bei 4 aktiven Kernen auf bis zu 3,8 GHz, bei 3 aktiven Kernen auf 3,9 GHz und bei nur einem aktiven Kern auf bis zu 4000 MHz Turbotaktfrequenz erhöht werden kann. Per Hyperthreading-Technologie können bis zu 8 Threads parallel verarbeitet werden. Der Prozessor verfügt über eine integrierte Intel HD Graphics 4600 GPU, die mit bis zu 1,2 GHz takten kann. Der ebenfalls integrierte Speichercontroller unterstützt Dual-Channel DDR3(L)-1333/1600 Speicher bis zu einer Größe von 32 GB.

Architektur
Die CPU basiert auf der Haswell-Mikroarchitektur und wird im 22 nm Verfahren mit FinFET-Transistoren gefertigt. Haswell benutzt zwar weiterhin die 22 nm Prozesstechnologie, die bereits bei Ivy Bridge zum Einsatz kam, markiert jedoch die Einführung einer neuen Mikroarchitektur, die ein paar grundlegende Veränderungen aufweist. Zur Steigerung der Leistung wurden eine 4. arithmetische Einheit (ALU) und eine 3. Adressgenerierungseinheit (AGU) hinzugefügt, die Sprungvorhersage wurde durch eine 2. Sprungvorhersageeinheit verbessert. Zudem wurden die Buffer vertieft und die Cache-Bandbreite erhöht. Auch das Front-End und der Speichercontroller wurden verbessert. Der Intel Core i7-4790 hat einen 32 KB 8-Wege Instruction Cache und einen 32 KB 8-Wege Data Cache pro Kern, die den L1 Cache darstellen. Der L2 Cache setzt sich aus je einem 256 KB 8-Wege Cache pro Kern zusammen.Zudem verfügt die CPU über einen 8 MB großen 16-Wege Shared Cache (Intel Smart Cache). Der Prozessor verfügt über die Sicherheitstechnologien AES New Instructions, Secure Key, OS Guard, Trusted Executions, Execute Disable Bit und Anti-Theft. Weitere Features sind VT-x, VT-d, die Turbo-Boost-Technologie der 2. Generation, Hyper-Threading und die vPro-Technologie.

Neben der CPU ist auf dem Chip auch eine Intel HD Graphics 4600 Grafikeinheit integriert. Sie hat eine Basistaktfrequenz von 350 MHz, die auf bis 1,2 GHz Turbo erhöht werden kann. Es handelt sich um die GT2-Ausführung der Haswell-GPU, die mit 20 Execution Units (EUs) ausgestattet ist. Die GPU unterstützt DirectX 11.2/12 und OpenGL 4.3 sowie Quick Sync Video, Wireless Display und Clear Video HD.

Leistung
Der Intel Core i7-4790 ist einer der schnellsten Desktop-Prozessoren des Haswell-Line-Ups und lässt sogar den schnellsten mobilen Haswell-Prozessor Core i7-4940MX in einigen Benchmarks hinter sich. Sowohl in der Single- als auch in der Multi-Core-Performance ist die CPU Spitzenklassen und bewältigt daher selbst anspruchsvolle Aufgaben und schweres Multitasking problemlos. Durch die vergleichsweise hohe TDP von 84 Watt ist der Prozessor nur für große Notebooks mit einem leistungsfähigen Kühlsystem geeignet und ist daher meist nur in Gaming-Notebooks zu finden.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum2. Quartal 2014
Basis-Taktfrequenz3.6 GHz
Boost-Taktfrequenz4 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache1 MB
L3-Cache / SmartCache8 MB
Fertigungstechnologie22 nm
Interne GrafikIntel HD Graphics 4600
GPU Frequenz1200 MHz
TDP84 Watt
SpeicherunterstützungDDR3(L)-1333/1600

1 Notebook mit Intel Core i7-4790

1 Notebook mit Intel Core i7-4790