1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Gaming- und Highend-Prozessoren
  4. Intel Core i7 (Broadwell)
  5. Intel Core i7-5950HQ

Intel Core i7-5950HQ

Der Intel Core i7-5950HQ ist ein Vier-Kern-Prozessor der Oberklasse und wurde im Juni 2015 als der leistungsstärkste von fünf Hochleistungs-Notebookprozessoren der 5. Intel-Core Generation vorgestellt, die eine Leistungsobergrenze von 47 Watt erlauben. Er wird im 14-nm-Verfahren hergestellt, taktet mit 2,9 GHz und kann via Turbo-Boost bis zu 3,8 GHz erreichen (3,7 GHz bei Benutzung von mehr als einem Kern). Durch die Hyperthreading-Technologie können die vier Kerne des i7-5950HQ bis zu acht Threads gleichzeitig bearbeiten. Neben einem 6 MB L3-Cache verfügt er außerdem über einen Speichercontroller, der über ein Dual-Channel (LPDDR3 oder DDR3L) Interface mit einer Taktung von höchstens 1.866 bzw. 1.600 MHz auf den Hauptspeicher des Systems zugreift.

Als Grafikeinheit integriert er die, ebenfalls im Juni 2015 erschienene, Intel Iris Pro Graphics 6200, welche mit bis zu 1150 MHz taktet.

Architektur

Die Broadwell-Architektur stellt die evolutionäre Nachfolgerin der Haswell Generation dar, deren Fokus unter anderem auf einer geringeren Wärmeentwicklung lag. Durch eine Verkleinerung des Herstellungsverfahrens wurde die Energieeffizienz der Prozessoren dabei wesentlich gesteigert. Außerdem wurde der Die merklich verkleinert, was kleinere Packages und damit den Einsatz in kompakteren Endgeräten ermöglicht.

Durch eine Vergrößerung der Puffer und Scheduler können die einzelnen Kerne bei Broadwell besser genutzt werden. So wurde das Out-of-Order-Scheduler-Fenster auf 64 Einträge und der L2-Cache-Übersetzungspuffer von 1000 auf 1500 Einträge vergrößert. Außerdem wurde die Sprungvorhersage verbessert, um unnötige Speicher-Operationen weiter zu reduzieren.

Als weitere große Neuerung in bestimmten Prozessoren der Broadwell-Serie, zu denen auch der i7-5950HQ gehört, bewirbt der Hersteller die integrierte Grafikeinheit Intel Iris Pro Graphics 6200. Sie verfügt, wie ihr Vorgänger, über eDRAM als Zwischenspeicher, integriert aber mehr Recheneinheiten, einen größeren Cache und höhere Taktraten. So sollen nach Herstellerangaben mobile Prozessoren der 5. Intel-Core Generation, die mit der Iris Pro Graphics 6200 ausgestattet sind, ihre Vorgänger in Punkto 3D-Leistung sowie beim Konvertieren von Videos um bis zu 20 Prozent übertreffen.

Leistung
Mit seiner relativen hohen TDP von 47 Watt liefert der i7-5950HQ ordentlich Leistung für unterwegs. Da damit ein vergleichsweise hoher Stromverbrauch einhergeht, eignet er sich am besten für größere Notebooks mit starken Akkus. Vor anspruchsvollen Multimedia-Aufgaben und auch weniger anspruchsvollen Spielen muss er sich dabei keinesfalls verstecken. So lassen sich nach Herstellerangaben beliebte Spiele wie League of Legends oder World of Warcraft problemlos bei hoher Detailstufe darstellen.

Durch seine hohe Leistungsfähigkeit und dem entsprechend stolzen Preis von $623 (bei Markteinführung) ist der i7-5950HQ, kombiniert mit dedizierten Grafikkarten, vorwiegend in mittel- bis hochklassigen Gamingnotebooks zu finden.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum2. Quartal 2015
Basis-Taktfrequenz2.9 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache1 MB
L3-Cache / SmartCache6 MB
Fertigungstechnologie14 nm
Interne GrafikIntel Iris Pro Graphics 6200
GPU Frequenz1150 MHz
TDP47 Watt
SpeicherunterstützungLPDDR3-1866 / DDR3L-1600

1 Notebook mit Intel Core i7-5950HQ

1 Notebook mit Intel Core i7-5950HQ