1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Gaming- und Highend-Prozessoren
  4. Intel Core i5 (Kaby Lake)

Intel Core i5 (Kaby Lake)

Die Modelle der Intel Core i5 (Kaby Lake) Serie sind Notebook- und Desktop-Prozessoren der 7. Intel Core-Generation, die in der Mittelklasse positioniert sind. Während alle Desktop-Modelle Vierkernprozessoren sind, gibt es bei den mobilen Prozessoren einige bedeutende Unterschiede. Obwohl alle Modelle den i5-Namen tragen, wird zwischen 4,5 Watt Low-Power (Y), 15 Watt oder 28 Watt Medium-Power (U) und 35 Watt oder 45 Watt High-Power (H) Prozessoren unterschieden. Bei den Low-Power- und Medium-Power-Modellen, wie z.B. dem i5-7Y54 und i5-7200U handelt es sich um Dual-Core-CPUs, die durch Hyper-Threading 4 logische Kerne simulieren. Die High-Power-Prozessoren wie der i5-7300HQ hingegen haben 4 physische Kerne, bleiben jedoch aufgrund der fehlenden Hyper-Threading-Technologie darauf beschränkt. Die Intel Core i5 (Kaby Lake) Prozessoren haben höchst unterschiedliche Taktfrequenzen. Den niedrigsten Basistakt haben der i5-7Y54 und i5-7Y57 mit 1,2 GHz, die höchste Frequenz wird vom i5-7287U mit 3,3 GHz erreicht. Alle i5-CPUs der Kaby Lake-Generation unterstützen Turbo Boost 2.0. Die niedrigste Turbotaktfrequenz wird vom i5-7200U mit 3,1 GHz erreicht, während es der i5-7440HQ auf ganze 3,8 GHz Turbo schafft. Die mobilen Intel Core i5 (Kaby Lake) Prozessoren verfügen über integrierte GPUs, bei welchen es sich je nach Modell um die GT2-Varianten HD 615, HD 620 und HD 630 sowie die GT3e-Varianten Iris Plus 640 und Iris Plus 650 handelt, die über 64 MB eDRAM verfügen.

Architektur
Die Intel Core i5 (Kaby Lake) Prozessoren basieren auf der Kaby Lake-Architektur, die am 30. August 2016 als Nachfolgerin der Skylake-Architektur eingeführt wurde. Anstatt wie im Sinne des bisherigen Tick-Tock-Modells alle 12-18 Monate Modell neue Mikroarchitektur (Tick) und neuen Fertigungsprozess (Tock) abzuwechseln, wird mit Kaby Lake die Phase der Optimierung hinzugefügt. Mit dem neuen „Process-Architecture-Optimization“-Modell werden der bereits bestehende Fertigungsprozess und die vorhandene Mikroarchitektur übernommen und lediglich Verbesserungen vorgenommen. Kaby Lake benutzt den verbesserten 14 nm FF+ Fertigungsprozess und stimmt aus Sicht der Mikroarchitektur mit Skylake überein. Überarbeitete Transistorfinnen erlauben höhere Taktfrequenzen und die verbesserte SpeedShift-Technologie sorgt durch Hardware-kontrollierte Power-Stadien (P-States) für eine höhere Reaktionsfreudigkeit. Die Intel Core i5 (Kaby Lake) Prozessoren verfügen über integrierte Speichercontroller. Die Y-Modelle unterstützen bis zu 16 GB Dual-Channel LPDDR3-1866 und DDR3L-1600 Speicher, die U-Modelle bis zu 32 GB Dual-Channel DDR4-2133, LPDDR3-1866 und DDR3L-1600 Speicher und die H-Modelle sogar bis zu 64 GB Dual-Channel DDR4-2400, LPDDR3-2133 und DDR3L-1600 Speicher. Die Größe des L3 Caches reicht von 3 MB im i5-7200 und i5-7300U, über 4 MBin den restlichen U-Modellen und in den Y-Modellen, bis zu 6 MB in den H-Modellen.

Die integrierten GPUs HD 615, HD 620 und HD 630 verfügen über 24 Execution Units (EUs). Diese Ausführung ist in fast allen Intel Core i5 (Kaby Lake) Prozessoren zu finden. Die 28 Watt-Modelle verfügen auf der einen Seite und der i5-7260U und i5-7360U auf der anderen Seite hingegen verfügen über die Iris Plus 650 bzw. Iris Plus 640, die beide 48 EUs und einen 64 MB großen eDRAM haben.

Leistung
Aufgrund der unterschiedlich hohen Leistungsaufnahme der Intel Core i5 (Kaby Lake) Prozessoren, sind die Modelle für verschiedene Anwendungsbereiche geeignet. Die Y-Modelle mit 4,5 Watt sind für Convertible-Notebooks und 2-in-1-Geräte, die passiv gekühlt werden können, geeignet. Die 15 Watt und 28 Watt U-Modelle eignen sich am besten für Ultrabooks, Einsteiger-Notebooks und Multimedia-Notebooks. Die 45 Watt H-Modelle zeichnen sich durch hohe Single- und Multi-Core-Performance aus und sind damit hervorragend für Business-Notebooks und Gaming-Notebooks.
Weiterlesen

106 Notebooks mit Intel Core i5 (Kaby Lake)

106 Notebooks mit Intel Core i5 (Kaby Lake)