1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Einsteiger Prozessoren
  4. Intel Pentium (Sandy Bridge)
  5. Intel Pentium 997

Intel Pentium 997

Der Intel Pentium 997 ist ein Einsteigerprozessor für das Subnotebook-Segment und wird als preiswerte Alternative zu den Core-i-Prozessoren verwendet. Der Intel Pentium 997 ist ähnlich sparsam und basiert auf der selben Architektur wie die Core-i-Prozessoren, ist jedoch erheblich langsamer, was unter anderem durch das Fehlen einiger Technologien und einem kleineren Cache erklärt werden kann. Der Intel Pentium 997 eignet sich dennoch für Alltagsanwendungen wie Medienwiedergabe und das Surfen im Web, allein rechenintensivere Anwendungen sollten lieber mit einem schnelleren Prozessor ausgeführt werden. Fazit: Sparsamer und kompakter Dual-Core-Prozessor mit integrierter Grafik, der einen günstigen Einstieg in die Welt der Subnotebooks ermöglicht.

Der Intel Pentium 997 arbeitet mit zwei Kernen à 1,6 GHz Taktfrequenz. TurboBoost zur dynamischen Übertaktung beherrscht der Prozessor nicht, ebenso wenig die HyperThreading-Technik zur besseren Lastverteilung. Jedem Kern steht ein 512 KB großer L2-Cache zur Seite, zusätzlich verfügt der Prozessor über 2 MB L3-Cache. Die integrierte Grafik bietet mit sechs Execution Units eine ähnliche Leistung wie die Intel HD 2000-Grafik, die in einigen Sandy-Bridge-Prozessoren zum Einsatz kommt, beherrscht allerdings weder QuickSync Video noch Wireless-Display. Die maximale Verlustleistung beträgt 17 Watt. Erschienen ist der Intel Pentium 997 im September 2012.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Basis-Taktfrequenz1.6
Anzahl der Kerne2
L2-Cache512
L3-Cache / SmartCache2
Fertigungstechnologie32
Interne GrafikIntel HD Graphics (6 EUs)
GPU Frequenz350-1000
TDP17
SpeicherunterstützungDDR3-RAM
ErscheinungsdatumSeptember 2012

3 Notebooks mit Intel Pentium 997

3 Notebooks mit Intel Pentium 997