1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Einsteiger Prozessoren
  4. Intel Celeron (Sandy Bridge)
  5. Intel Celeron B810

Intel Celeron B810

Der Intel Celeron B810 ist ein Einsteiger-Prozessor für Notebooks von Intel. Der Prozessor, der sich zur Sandy-Bridge-Reihe zählt, wird überwiegend in Einsteiger-Notebooks eingesetzt. Er ist etwas leistungsschwächer als die Pentium Dual-Core-Modelle der gleichen Baureihe. Im Gegenzug ist der Prozessor sehr preiswert. Der Dual-Core-Prozessor besitzt einen eingebauten Grafikchip und ist vor allem für alltägliche Aufgaben geeignet. Dazu gehören die Wiedergabe von Musik und Videos, Diashows, das Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten und Präsentationen und die Wiedergabe von Flash-Material. Komplexere Aufgaben, wie das Anwenden von Filtern auf Videos und Fotos, das Konvertieren von Filmen oder das Verschlüsseln von Daten benötigen mit dem Intel Celeron B810 entsprechend viel Zeit. Der integrierte Grafikchip ist für aktuelle Spiele nicht geeignet, ist aber in der Lage, den Hauptprozessor bei der Wiedergabe von Filmen durch einen eigenen Videodecoder zu entlasten. Der Intel Celeron B810überzeugt aufgrund seiner guten Arbeitsleistung und seines niedrigen Preises auf ganzer Linie, dank der integrierten Grafik wird eine dedizierte GRafiklösung überflüssig.

Die zwei Kerne des Intel Celeron B810 arbeiten mit jeweils 1,6 GHz. Der Prozessor verfügt weder über die Turbo-Boost-Technologie, die die Kerne bei Bedarf übertaktet, noch über die Hyper-Threading-Technik, die die Lastverteilung auf die Kerne optimiert, indem dem Betriebssystem zwei weitere Rechenkerne simuliert werden. Ein zwei Megabyte großer SmartCache dient zur Ablage häufig verwendeter Daten. Der integrierte Grafikchip arbeitet mit 650 MHz, kann den Takt aber bei Bedarf auf bis zu 950 MHz beschleunigen. Ein in den Prozessor integrierter Speichercontroller mit zwei Speicherkanälen arbeitet mit DDR3-Speicher bis zu einer Frequenz von 1333 MHz zusammen. Die theoretische Speicherbandbreite beträgt 21,3 GB/s. Der Intel Celeron B810 wird im 32-Nanometer-Verfahren hergestellt und hat eine maximale Verlustleistung von 35 Watt einschließlich Grafikchip. Der Stromverbrauch ist damit moderat. Erschienen ist der Intel Celeron B810 im 1. Quartal 2011.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Basis-Taktfrequenz1,6
Anzahl der Kerne2
L3-Cache / SmartCache2
Fertigungstechnologie32
Interne GrafikJa
GPU Frequenz650
TDP35
SpeicherunterstützungDDR3-1333
Erscheinungsdatum1. Quartal 2011