1. Startseite
  2. Prozessoren
  3. Einsteiger Prozessoren
  4. AMD E2-Series
  5. AMD E2-9000e

AMD E2-9000e

Der AMD E2-9000e ist ein Dual-Core Einsteiger-Prozessor mit integrierter Radeon-Grafikeinheit, der im November 2016 vorgestellt wurde. Zusammen mit dem AMD A6-9200e ist er der einzige 6 Watt Prozessor der Stoney Ridge-Baureihe. Mit seiner niedrigen Taktfrequenz liegt der Prozessor noch unter dem E2-9000 und ist damit das schwächste Modell der Reihe. Die niedrige TDP erlaubt jedoch die Verwendung des Chips in passiv gekühlten Geräten wie z.B. kleineren Windows-Tablets. Der AMD E2-9000e integriert 2 CPU-Kerne und 2 GPU-Kerne auf einem Chip. Die CPU-Kerne haben einen Basistakt von 1,5 GHz und können eine maximale Turbotaktfrequenz von 2 GHz erreichen. Die 2 GPU-Kerne, oder Compute Units (CUs), des Prozessors werden als AMD Radeon R2 (Stoney Ridge) bezeichnet, die Taktfrequenz ist bekannt. Da die CUs für generelle Berechnungen benutzt werden und damit die CPU entlasten können, gibt AMD eine Gesamtzahl von 4 Compute Cores für den Prozessor an. Der integrierte Speichercontroller des Prozessors unterstützt Single-Channel DDR4-1866 Speicher.

Architektur
Der AMD E2-9000e ist eine Accelerated Processing Unit (APU), die CPU und GPU auf einem Chip vereint. Das Prinzip der APU ist aus dem Fusion-Projekt hervorgegangen, das 2006 mit dem Kauf des Grafikkartenherstellers ATI eingeleitet wurde. Die Fusion-Technologie wurde 2011 in Heterogenous-System-Architektur (HSA) umbenannt, hat aber nach wie vor die engere Integration von CPU und GPU zum Ziel. AMD will damit die Probleme, die durch die Aufteilung von CPU und GPU in 2 verschiedene Einheiten entstehen, überkommen und eine effiziente nahtlose Kommunikation erreichen. Der AMD E2-9000e basiert auf Excavator-Architektur, welche die nunmehr 4. Generation der Fusion/HSA-Technologie darstellt. Zwar wurde mit der Zeit eine immer engere Integration von CPU und GPU erreicht, die grundlegende CPU-Architektur dabei jedoch nur minimal verändert. Die Excavator-Architektur ist lediglich ein Ableger der 2011 eingeführten Bulldozer-Architektur, weshalb sich die CPU aus Modulen zusammensetzt. Ein Modul integriert 2 CPU-Kerne, die sich gewisse Ressourcen wie den Level 1 Instruction Cache teilen. Es handelt sich also wie bei den AMD FX-Prozessoren nicht um ,,echte´´ Dual-Cores, weshalb die Single-Core-Leistung eher niedrig ausfällt. Der AMD E2-9000e gehört zur Stoney Ridge-Reihe, welche die letzte APU-Generation ist, die mit der 28 nm Prozesstechnologie gefertigt wird und auf der Excavator-Architektur basiert. Die Stoney Ridge-APUs wurden im Gegensatz zu den Carrizo-L-Vorgängern noch mit ein paar zusätzlichen Features ausgestattet. Dazu zählen die Shadow Power States, die die Taktfrequenzen auf die individuellen Beschaffenheiten wie Transistorqualität und Stromverbrauch anpassen, um die Leistung jeder einzelnen APU zu maximieren sowie das Skin-Temperature-Aware-Power-Management (STAPM). Das STAPM kann im Zusammenspiel mit bis zu 5 Sensoren, die auf dem Notebook oder Tablet verbaut werden können, die Temperatur an der Hautoberfläche des Benutzers messen und die Turbotaktfrequenzen der APU maximieren, solange für den Benutzer angenehme Temperaturen nicht überschritten werden.

Die integrierte Radeon R2 (Stoney Ridge) GPU verfügt über 2 Compute Units und basiert auf AMDs Graphics-Core-Next-Architektur.

Leistung
Der AMD E2-9000e bietet genügend Leistung für Office und Internet und kann dank der integrierten Radeon GPU sehr flüssig und energiesparend FullHD-Videos wiedergeben. Mit seiner niedrigen 6 Watt TDP erlaubt der Prozessor eine passive Kühlung und ist daher vor allem für kleinformatige Tablets geeignet. Die Leistung des Chips ist in etwa mit der des Intel Atom x5-Z8500, der jedoch mit ca. 4 Watt noch etwas sparsamer ist.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
Erscheinungsdatum4. Quartal 2016
Basis-Taktfrequenz1.5 GHz
Boost-Taktfrequenz2 GHz
Anzahl der Kerne4
L2-Cache1 MB
Fertigungstechnologie28 nm
Interne GrafikAMD Radeon R2 (Stoney Ridge)
TDP15 Watt
SpeicherunterstützungDDR4-1866

4 Notebooks mit AMD E2-9000e

4 Notebooks mit AMD E2-9000e