1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Toshiba
  5. Toshiba Portégé
  6. Toshiba Portégé Z20t-C

Toshiba Portégé Z20t-C Notebooks

Die Toshiba Portégé Z20t-C Notebooks erweitern die Detachable-Ultrabook-Reihe des japanischen Herstellers und richten sich vornehmlich an Business-Kunden, denen ein großes Budget zur Verfügung steht. Preislich ordnen sich die Geräte nämlich im Bereich zwischen 2.000 und 3.000 Euro ein, diese Preise resultieren aber natürlich aus einer Fülle von erstklassigen Ausstattungsmerkmalen.  Weiterlesen

Toshiba Portégé Z20t-C NotebooksKompakte und leichte Toshiba Portégé Z20t-C Notebooks
Tablet und Notebook in einem Gerät, 12,5 Zoll großes Full-HD-Display, Intel Core M Prozessor, ein gerade mal 1,5 Kilogramm schweres Gehäuse – Toshiba liefert bei den Toshiba Portégé Z20t-C Notebooks eine ganze Reihe von guten Argumenten, die für den Kauf eines solchen Geräts sprechen. Zunächst einmal sind die Devices natürlich äußerst kompakt und leicht, dementsprechend lassen sie sich gut transportieren und dank der Akkulaufzeit von knapp 10 Stunden können die Notebooks auch wunderbar unterwegs genutzt werden. Das Magnesium-Chassis sorgt in diesem Zusammenhang außerdem für ein robustes und widerstandsfähiges Äußeres, damit etwaige Reisestrapazen den Geräten nichts anhaben können.

Toshiba Portégé Z20t-C NotebooksErstklassiges Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln
Das Display der Toshiba Portégé Z20t-C Notebooks ist 12,5 Zoll groß, arbeitet mit 1.920 x 1.080 Pixeln und ist berührungsempfindlich. Dank der IPS-Technologie lassen sich die Darstellungen auch aus etwas extremeren Blickwinkeln noch sehr gut erfassen. Insgesamt kann man hier also von einem hervorragenden Bildschirm sprechen. Auch können Eingaben über einen Wacom Digitizer-Stylus getätigt werden.

Toshiba Portégé Z20t-C NotebooksIn Kombination mit dem flexiblen und wandlungsfähigen Gehäuse können die Geräte auf vielseitige Art und Weise eingesetzt werden. So lässt sich das rund 730 Gramm schwere Display beispielsweise einfach von der Tastatur abtrennen und als eigenständiges Tablet verwenden.

Lüfterloses Gehäuse dank Intel Core M Prozessor
Für die nötige Anwendungsleistung sorgt ein Intel Core M Prozessor, der es dem Hersteller erlaubt, auf ein lüfterloses Gehäuse zurückzugreifen. Ergänzt wird die CPU von 8 oder 16 GB RAM sowie einer 256 bzw. 512 GB großen SSD-Festplatte, die schnelle Lade- und Schreibzeiten erlaubt. Die Z20t-C Serie hat also auch aus technischer Sicht so einiges zu bieten und sollte mit alltäglichen Programmen sowie anspruchsvoller Software problemlos umgehen können.

Auch einige externe Schnittstellen stehen selbstverständlich zur Verfügung, dazu gehören ein Micro-HDMI-Anschluss, ein HDMI-Ausgang, USB 3.1 Type-C, USB 3.0 sowie Ethernet. Des Weiteren haben die Toshiba Portégé Z20t-C Notebooks WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.1, eine Webcam mit einer Auflösung von 2 Megapixeln sowie eine 5-Megapixel-Hauptkamera zu bieten. Einfache Schnappschüsse können mit den Geräten also ebenfalls getätigt werden, genauso wie man stets Videotelefonate führen kann.

Windows 10 Professional rundet das Gesamtpaket der Toshiba Portégé Z20t-C Notebooks ab. Preislich sind die Geräte wie bereits erwähnt im High-End-Bereich angesiedelt und mit ihren Preisen von mehr als 2.000 Euro sind sie primär für Business-Kunden interessant, die auf ein großes Budget zurückgreifen können.

Bildmaterial: Copyright © Toshiba