Toshiba NB500 Notebooks

Mit den Modellen der NB500-Serie präsentiert Toshiba Netbooks für Anwender, die ein kompaktes extrem mobiles Gerät für alle gängigen Anwendungen zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis suchen. Die Modelle bieten Farbvielfalt für die Optik und Funktionen, wie ein UMTS-Modul für die Praxis.

Hohe Mobilität
Netbooks werden weniger wegen Ihrer Leistungsdaten und vorrangig wegen der hohen Portabilität gekauft. Hier können die Minirechner der NB500-Serie von Toshiba mit einer mobilen Laufzeit von bis zu acht Stunden pro Akkuladung punkten. Auch beim Transport machen die Kleinstrechner eine gute Figur: Sie belasten das Reisegepäck lediglich mit 1,33 kg und sind mit einer Gehäusehöhe von 35,5 mm an der dicksten Stelle leicht zu verstauen.

Solide Leistung
Toshiba stattet alle NB500-Netbooks mit einem Intel Atom N455-Prozessor aus. Der CPU steht nur ein Prozessorkern zur Verfügung, aus dem eine Taktung von 1,66 GHz geschöpft wird. So ist das Netbook bestenfalls für geringe Anforderungen geeignet. Netbook-typisch steht der Zentraleinheit ein mit 1.024 MB bestückter Arbeitsspeicher zur Verfügung, der sich nachträglich maximal verdoppeln lässt, bevor die Kapazitäten des Minirechners erschöpft sind. Als Speichermedium kommt eine Festplatte mit einem Fassungsvermögen von 250 GB zum Einsatz. Ein optisches Laufwerk ist nicht an Bord, kann aber extern nachgerüstet werden.

Gute Ausstattung
Der verbaute 2-in-1-Kartenleser des Toshiba NB500 verarbeitet die gängigen Speicherkartenformarte SD-Card und MultiMedia-Card. Flexibel und schnell ist der Zugang zum Internet, der wahlweise über ein WLAN-Modul erfolgt, das nach dem schnellen n-Standard arbeitet oder optional per UMTS-Modul auch ortsunabhängig stattfinden kann.

Bildmaterial: Copyright © Toshiba

334 Toshiba NB500 Notebooks

334 Toshiba NB500 Notebooks

Artikel unserer Redaktion über Toshiba NB500 Notebooks