1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Toshiba
  5. Toshiba NB-Serie

Toshiba NB-Serie Notebooks

In der Toshiba NB-Modellreihe finden sich die kleinsten mobilen Rechner der Japaner: Die Netbooks.

Beim Antrieb der Minirechner setzt Toshiba auf die übliche Ausstattung mit Intel Atom-CPUs. Hier kommen modellabhängig N270-, N280- oder die aktuellen N450-Prozessoren zum Einsatz. Auch der Arbeitsspeicher ist mit werksseitig verbauten 1.024 MB DDR2-RAM, die sich bei Bedarf auf 2.048 MB aufrüsten lassen, typisch für das Segment der Netbooks. Eng gesteckt ist auch die Speicherkapazität der Festplatte, die in der Toshiba NB-Produktreihe bei 120 GB beginnt. Größere Modelle sind auch mit 160 und 250 GB verfügbar. Aufgeklappt gibt der Minirechner den Blick auf einen Toshiba TruBrite WSVGA TFT-Bildschirm frei. Der verfügt über eine energiesparende LED-Hintergrundbeleuchtung.

Wie im Netbook-Segment üblich, wirkt sich die im Vergleich zum Notebook schmale Hardware-Ausstattung positiv auf die Akkulaufzeit aus. So kommen die Toshiba NB-Netbooks mit dem Standard-Akku 3,5 Stunden ohne Anschluss an den Netzstecker aus. Wer mehr mobile Leistung benötigt, kann auf den verfügbaren 6-Zellen-Akku zurückgreifen. Der ermöglicht den Minirechnern mit einer Batterieladung einen mobilen Betrieb von bis zu elf Stunden. Ein wenig ist damit auch an die Umwelt gedacht, denn durch den niedrigen Stromverbrauch erfüllen die Netbooks den internationalen Standard Energy Star 5.0. Allgemein ist Mobilität in der Toshiba NB-Produktreihe groß beschrieben. Die Minirechner sind in einem extrem kompakten Gehäuse mit 3D-Oberflächen bis hin zu schicker Klavierlackoptik untergebracht und lassen sich mit einem Einstiegsgewicht von – modellabhängig – 1,18 bzw. 1,33 Kilo leicht transportieren.

17 Toshiba NB-Serie Notebooks

17 Toshiba NB-Serie Notebooks