1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Sony
  5. Sony VAIO
  6. Sony VAIO VPC-EC4

Sony VAIO VPC-EC4 Notebooks

Mit der VAIO VPC-EC4-Serie präsentiert Sony eine Serie von Multimedia-Notebooks. Die mobilen Rechner bieten entsprechend einen sehr großen Bildschirm, eine konfigurierbare Grafikausstattung und reichlich Festplattenspeicher, der sich modellabhängig nach den Ansprüchen des Käufers dimensionieren lässt.  Weiterlesen

    Sony VAIO VPC-EC4 NotebooksGroßes Display
    Um das Multimedia-Erlebnis mobil zu machen, stattet Sony alle VAIO VPC-EC4-Modelle unabhängig von der sonstigen Konfiguration mit einem 17,3 Zoll großen Display aus. Auf der Anzeigefläche lässt sich eine Auflösung von maximal 1.600 x 900 Bildpunkten darstellen. Die glänzende Beschichtung des Displays sorgt für eine verbesserte Farbdarstellung, kann aber bei ungünstigen Lichtverhältnissen auch zu lästigen Spiegelungen führen. Sony bietet die Multimedia-Notebooks mit zwei Grafikoptionen an: Weniger anspruchsvolle Nutzer greifen zum Modell mit einer ATI Mobility Radeon HD 5470-Grafikkarte. Die bietet genügend Power für ältere 3D-Spiele. Erst bei neueren Titeln muss mit Abstrichen bei der Bildqualität gerechnet werden. Mehr Leistung bietet da die im Topmodell der Serie angebotene ATI Mobility Radeon HD 5650-Grafikkarte, die auch neuere Spiele zumindest mit mittleren Detailstufen zufriedenstellend zur Anzeige bringt. In jedem Fall verfügen die Notebooks über einen HDMI-Port, um das Bildschirmsignal in bester Qualität auf eine externe Anzeige weiterzugeben.

    Sony VAIO VPC-EC4 NotebooksPlanbare Leistung
    Sony setzt bei der Prozessor-Ausstattung auf Intel Core i-Prozessoren. Im kleinsten Modell der Reihe kommt eine Intel Core i3 380M-Zentraleinheit zum Einsatz, die aus zwei Rechenkernen eine Taktung von 2,53 GHz schöpft. Schneller geht die im Topmodell der Serie eingesetzte Intel Core i5 480M-Zentraleinheit ans Werk. Die bietet einen Basistakt von 2,66 GHz, der dank Turbo-Boost-Modus im Bedarfsfall automatisch auf 2,9 GHz hochgetaktet werden kann. Mit werksseitig verbauten 4.096 MB Arbeitsspeicher ist die Hälfte der Maximalkapazität der Notebooks bereits an Bord. Als Festplatte kommen Modelle mit einer Speicherkapazität von 320 oder 500 GB zum Einsatz, wobei das Topmodell der Reihe gleich zwei 500-GB-Speichermedien enthält. Außerdem ist als optisches Laufwerk ein Multiformat-DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung verbaut.

    Eingeschränkte Mobilität
    Die Sony VAIO VPC-EC4-Modelle bringen 3,3 Kilo auf die Waage und halten mit einer Akkuladung bis zu drei Stunden durch.

    Bildmaterial: Copyright © Sony