1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Schenker
  5. Schenker Notebooks WORK
  6. Schenker WORK W703

Schenker WORK W703 Notebooks

Mit dem Schenker WORK W703 hat die Leipziger Notebook-Schmiede das neue Topmodell derer neuer mobiler Workstations vorgestellt. Das 17,3-Zoll Notebook ist mit der aktuellsten Hardware aus dem Hause Intel und Nvidia bestückt und richtet sich an professionelle Preise. Schenker-typisch sind zahlreiche Konfigurationen möglich.

Schenker WORK W703 Notebooks17,3-Zoll Workstation
Das Schenker WORK W703 ist eine mobile Workstation, die gegen Dells Precision, Lenovos W-Serie und HP EliteBooks antritt. Das Gerät hat einen 17,3-Zoll großen Bildschirm, dessen Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel beträgt. Die Full HD Auflösung ist dabei für die preisgleichen matten und spiegelnden Paneloptionen verfügbar. Das Gehäuse des Notebooks wiegt 4,1 kg und misst 414 x 286 x 25,3 – 46,1 mm, ist also kein Leichtgewicht, was die starke Leistungshardware allerdings erfordert. Die mobile Workstation hat eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, die dank unterschiedlicher Beleuchtungsfarben in drei Zonen unterteilt werden kann, um Tastengruppen optisch hervorzuheben – insgesamt sind 11 verschiedene Länderlayout für die Tastatur bestellbar im Online-Konfigurator. Die Mausnavigation erfolgt ausschließlich über ein Multitouch-Touchpad – ein Trackpoint ist nicht verfügbar.

Schenker WORK W703 NotebooksLeistung pur
Die größte Stärke des Schenker WORK W703 soll im Inneren liegen. Der Hersteller wirbt mit höchster Rechenleistung, performanteste Grafikkarten von Nvidia und riesige Arbeits- und Festplattenspeicher. Bei der CPU setzt der Hersteller ausschließlich auf Quadcore-Lösungen von Intel. Die Prozessoren basieren auf derHaswell Plattform und reichen vom Intel Core i7-4700MQ (2,4 – 3,4 GHz) bis hin zum aktuellen Topmodell, dem Intel Core i7-4930MX mit einer Taktrate zwischen 3,0 und 3,9 GHz. Bei den Grafikkarten stehen entweder Nvidia GeForce oder professionelle Nvidia Quadro Karten zur Auswahl. Letztere sind für professionelle CAD und CAM Aufgaben optimiert. Die Topmodelle sind die Nvidia GeForce GTX 780M mit 4 GB GDDR5 Speicher bzw. die Nvidia Quadro K3000M mit 2 GB GDDR5 Speicher. Insgesamt kann das System mit bis zu 32 GB Arbeitsspeicher ausgestattet werden.

Schenker WORK W703 NotebooksAusstattung ohne Grenzen
Auch bei der Ausstattung stellt sich der Kaufinteressent der Qual der Wahl. Alleine die Speicheroptionen umfassen bereits 4 separate Steckplätze für SATA III bzw. mSATA HDDs (bis zu 1.000 GB inkl. 8 GB ExpressCache) und SSDs (bis zu 240 GB). Diverse WLAN (bis zu 3x3) und Gigabit-LAN Adapter sind ebenfalls erhältlich und das Gerät kann auch ohne Funkverbindungen geordert werden. Für externe Wechseldatenträger steht ein optisches Laufwerk (optional BluRay-Brenner) und ein SDXC-Kartenleser zur Verfügung. Weitere Peripherie kann über USB 3.0 und Firewire angeschlossen werden. Einen Dockinganschluss besitzt das Schenker WORK W703 nicht. Das Gerät kann mit bis zu 48 Monaten 24 Stunden Sofort-Reparatur bestellt werden und ist zu Preisen ab 1.369 Euro ab sofort erhältlich.

Bildmaterial: Copyright © Schenker