1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Samsung
  5. Samsung RV-Serie
  6. Samsung RV711

Samsung RV711 Notebooks

Die mobilen Rechner der Samsung RV711-Serie bieten durch vielseitige Konfigurationsmöglichkeiten ein breites Leistungsspektrum und eigenen sich sowohl als Einsteiger-Notebook, das kaum teurer als ein gutes Netbook ist als auch als Allrounder.  Weiterlesen

    Samsung RV711 NotebooksPlanbare Leistung
    Will der Nutzer ein solides Notebook im Preissegment eines Netbooks erwerben, eignet sich das Samsung RV711-Modell mit einem Intel Pentium Dual Core P6200-Prozessor. Die Zweikern-CPU bringt durchaus eine gute Leistung, schafft locker alle Office- und Internetanwendungen und kann über einen integrierten Grafikchip auch HD-Videos problemlos wiedergeben. Mit seinen drei MB L2-Cache ist der Prozessor zudem in der Lage, häufig verwendete Daten zwischenzuspeichern. Flotter geht gegen Aufpreis der „Sandy Bridge“-Prozessor Intel Core i3 380M mit zwei Rechenkernen, HyperThreading-Unterstützung und einer Taktung von 2,53 GHz ans Werk. Das Topmodell der Serie ist mit einer Intel Core i5 480M-Zentraleinheit ausgestattet, die ebenfalls über zwei Kerne verfügt und mit 2,66 GHz getaktet. Neben dem Beschleuniger HyperThreading ist hier auch der Turbo Boost-Modus vorhanden, der die Taktung auf bis zu 2,9 GHz erhöhen kann, um Leistungsengpässe zu vermeiden. Zur weiteren Ausstattung gehören 4.096 MB Arbeitsspeicher, eine modellabhängig 320 oder 500 GB große Festplatte und ein Multiformat-DVD-Brenner.

    Samsung RV711 NotebooksGroßes Display
    Unabhängig von der sonstigen Ausstattung kommen die Notebooks der Samsung RV711-Serie mit einem 17,3 Zoll großen Display auf dem sich eine maximale Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten darstellen lässt. Nur das günstige Einsteiger-Modell der Serie muss sich bei den grafischen Ansprüchen mit einer Onboard-Lösung ohne eigenen Videospeicher begnügen. Den Notebooks mit Intel Core i3- und i5-Zentraleinheit steht eine Nvidia GeForce G315M-Grafikkarte mit 512 MB zweckgebundenem Videospeicher für die korrekte Pixelplatzierung zur Verfügung. Die entlastet den Prozessor bei der Darstellung von Videomaterial, ist aber bestenfalls für sehr alte Spiele geeignet. Auf den Schreibtisch eingesetzt, lassen sich die mobilen Rechner per VGA-Anschluss mit einem externen Monitor verbinden.

    Bildmaterial: Copyright © Samsung