1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Razer
  5. Razer Blade
  6. Razer Blade 2017

Razer Blade 2017 Laptop

Die aktuelle Generation der Razer Blade 2017 Notebooks zeigt neue Laptop Modelle mit zeitgemäßen Kaby Lake Prozessoren der 7. Intel Core Generation. Aufbauend auf leistungsstarker Hardware zeigen sich die 14 Zoll Geräte zudem mit einem schnellen SSD Speicher und modernen Anschlüssen sowie Funkverbindungen. Hierbei werden vor allem mobile Spieler angesprochen, die auf der Suche nach einem performanten Gaming Notebook sind. Auch in Deutschland erfreuen sich die neuen Razer Blade 2017 Laptops großer Beliebtheit und werden sowohl im hauseigenen Razer Store, als auch in bekannten Online-Shops angeboten. Wir zeigen Ihnen alle aktuellen Modelle und weisen Ihnen den Weg hin zum besten Notebook für Gamer.

Die Vorteile der Razer Blade Modelle

In Fachkreisen werden die neuen Razer Blade 2017 Notebooks als die Apple MacBooks für Zocker betitelt. Natürlich mit dem bekannten Microsoft Windows 10 Betriebssystem anstelle von MacOS, dafür aber mit der gleichen Liebe zum Detail und einer hochwertigen Verarbeitung. Die so genannten Unibody-Gehäuse bestehen aus Aluminium, bringen dabei aber lediglich bis zu 1,95 kg auf die Waage. Auch aufgrund der schlanken Bauhöhe von gerade einmal 17,9 Millimeter eignen sich die 14 Zoll Razer Laptops gut für den Betrieb unterwegs. Fans des US-amerikanischen Unternehmens werden sich vor allem über die Integration der Razer Chroma Beleuchtung freuen, mit der die verbaute Chiclet Tastatur individuell beleuchtet werden kann. Gesteuert werden alle Features wie gewohnt von der bekannten Razer Synapse Software. Das flache Design der Razer Blade 2017 Laptops spiegelt sich auch auf das Zubehör wieder. Ebenso dünn und leicht wie die Geräte an sich, zeigt sich auch das mitgelieferte 165 Watt Netzteil. Softwareseitig wird zudem das FL Studio 12 Programm kostenlos beigelegt.

Alles über die Hardware

Unter der Haube schlummert der neue Intel Core i7-7700HQ Prozessor. Mit seinen vier Rechenkernen (Quad Core) arbeitet er mit bis zu 3,8 GHz und findet 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher an seiner Seite. Das Update der CPU ist der wesentliche Bestandteilt der Razer Blade 2017 Notebooks. Weiterhin treffen wir auf alte Bekannte. Darunter die Nvidia GeForce GTX 1060 Grafikkarte mit 6 GB GDDR5 Speicher. Zudem haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen SSD-Größen von 256 GB bis hin zu 1 TB. Entschieden werden muss sich auch zwischen einem matten Full-HD-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel und dem 4K UHD Touch Display.

Alle Geräte der Razer Blade 2017 Laptop Serie werden dabei mit schnellen USB 3.0 Anschlüssen und einem zeitgemäßen USB-C 3.1 Port bestückt. Letzterer kann zudem mit dem Thunderbolt 3 Standard umgehen und macht den Weg frei für die Verbindung mit Docking-Stationen wie dem Razer Core Graphics Extender. Klassisch verfügen die 14 Zoll Modelle auch über Schnittstellen wie HDMI und 3,5 Millimeter Klinke. Zur Erweiterung der Sicherheit wurden die Gaming Laptops zudem mit einem TPM 2.0 Chip ausgestattet. Gefunkt wird natürlich zeitgemäß über WLAN-ac und Bluetooth 4.1.

Über den Tellerrand geschaut

Sprechen wir über die Razer Blade 2017 Notebooks, müssen wir auch den kleinen und großen Bruder des Gamer-Begleiters erwähnen. Für den mobilen Arbeitsalltag zeigt sich Razer nämlich parallel mit dem 12,5 Zoll Blade Stealth Ultrabook. Für mehr Leistung und mehr Platz auf dem Display steht hingegen das 17,3 Zoll große Razer Blade Pro als Flaggschiff Laptop des Herstellers zur Verfügung. Große Bekanntheit erlangte das Unternehmen jedoch nicht nur mit seinen Notebooks, sondern vorrangig mit passender Peripherie für Spieler. Die Razer Blackwidow Tastaturen, Mäuse wie die Mamba, Diamondback oder Deathadder und Audio-Zubehör wie das Kraken Headset gehören seit Jahren zu den beliebten Aushängeschildern. Weiterhin unterstützt Razer Spieler und Teams bei eSport-Events und Broadcaster (z.B. Twitch und YouTube Gaming) mit passender Hardware und sogar einer eigenen Mode-Linie.