1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Packard Bell
  5. Packard Bell EasyNote
  6. Packard Bell EasyNote LE69

Packard Bell EasyNote LE69 Notebooks

Das Packard Bell EasyNote LE69 ist ein Einsteiger-Notebook, das zu einem sehr günstigen Preispunkt angeboten wird. Der Nutzer profitiert besonders von einem großen Display und einer ordentlichen Schnittstellenausstattung.  Weiterlesen

    Packard Bell EasyNote LE69 NotebooksViel Ausstattung
    Die kabelgebundene Verbindung zu externer Hardware, wie Maus, Drucker und Co. nimmt das Packard Bell EasyNote LE69 über drei USB-Ports auf. Eine der Schnittstellen ist für den neueren Standard 3.0 geeignet und liefert so bei Anschluss entsprechender Geräte einen höheren Datendurchsatz. Auch im Netzwerk ist der mobile Rechner zeitgemäß unterwegs, da Gigabit Ethernet-LAN und WLAN 802.11 n an Bord sind. Videotelefonate lassen sich über eine Webcam aufbauen, die mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln arbeitet.

    Packard Bell EasyNote LE69 NotebooksGute Leistung
    Die Entwickler setzen bei der Prozessorausrüstung des Packard Bell EasyNote LE69 auf eine Kombination aus CPU und Grafikeinheit, die AMD als Accelerated Processing Unit, kurz APU, bezeichnet. In diesem Fall kommt eine AMD A-Series A4-5000-APU zum Einsatz. Die kann auf vier Rechenkerne zurückgreifen, die mit einer Taktung von 1,5 GHz ans Werk gehen. Werksseitig wird der Prozessor von 4.096 MB Arbeitsspeicher unterstützt. Nachträglich ist maximal eine Verdoppelung des RAMs möglich, bevor die Kapazitätsgrenzen des Systems erreicht sind. Als Speichermedien bietet das Einsteiger-Notebook eine Festplatte mit einem Fassungsvermögen von 500 GB und einen Multiformat DVD-Brenner an. Ausgeliefert wird der mobile Rechner mit dem Betriebssystem Microsoft Windows 8 64-Bit-Edition.

    Großes Display

    Der Bildschirm des Packard Bell EasyNote LE69 bietet eine Diagonale von 17,3 Zoll und erlaubt so auch ohne eine externe Anzeigefläche ein komfortables Arbeiten. Soll das Videosignal dennoch nach außen weitergeleitet werden, stehen dafür eine HDMI-Schnittstelle und ein VGA-Port zur Verfügung. Die native Auflösung des Displays liegt bei 1.600 x 900 Bildpunkten. Den Grafikanforderungen stellt sich der prozessorkombinierte AMD Radeon HD 8330-Chip, der – ohne dedizierten Videospeicher - für ältere oder wenig anspruchsvolle neue Games geeignet ist.

    Bildmaterial: Copyright © Packard Bell