1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Medion
  5. Medion Akoya
  6. Medion Akoya S6217

Medion Akoya S6217 Notebooks

Mit dem Modell Medion Akoya S6217 liefert der Discounter-Lieferant einen Rechner für Einsteiger zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer auf die neuesten Komponenten, wie aktuelle Intel Core-i-Prozessortechnik, HD-Display, Solid State Drives und Co. verzichten kann, ist mit diesem Gerät gut beraten.

Medion Akoya S6217 NotebooksSolides Display
Der Bildschirm des Medion Akoya S6217 verfügt über eine Diagonale von 15,6 Zoll und liefert so ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Mobilität und guten Arbeitsbedingungen ohne externe Anzeigefläche. Auf dem Display lässt sich eine Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten darstellen. Als Grafiklösung kommt die prozessorinterne Intel HD Grafik zum Einsatz. Eine Grafikkarte mit dediziertem Video-RAM ist nicht an Bord. Über einen HDMI-Port lässt sich das Videosignal bei Bedarf in digitaler Qualität nach außen weiterleiten, um Flachbild-Fernseher, Beamer und Co. mit Inhalten zu beliefern.

Medion Akoya S6217 NotebooksGute Leistung
Im 20 Millimeter hohen Gehäuse des Medion Akoya S6217 arbeitet ein Intel Pentium N3540-Prozessor. Die Zentraleinheit beherbergt vier Rechenkerne. Beschleuniger wie HyperThreading zur virtuellen Verdoppelung der abzuarbeitenden Threads sind nicht vorhanden. Der Basistakt der CPU liegt bei 2,16 GHz. Im Turbo Boost-Modus ist eine dynamische Hochtaktung auf bis zu 2,66 GHz möglich. Von den zwei Speicherplatzbänken des mobilen Rechners ist eine mit vier GB bestückt. Als Speichermedium steht eine Festplatte mit einem Fassungsvermögen von 500 GB zur Verfügung. Speicherkarten nimmt das Einsteiger-Notebook über einen Multikartenleser in den Formaten SD, SDHC und SDXC entgegen.

Medion Akoya S6217 NotebooksOrdentliche Ausstattung
Das Medion Akoya S6217 überzeugt durch eine aktuelle Ausstattung mit Funkschnittstellen. Im drahtlosen Netzwerk ist das Einsteiger-Notebook nach der Norm 802.11 ac mit einem hohen Datendurchsatz unterwegs. Externe Hardware, wie Tastatur oder Maus lässt sich über Bluetooth 4.0 ohne Kabelsalat verbinden. Kabelgebunden wird die Verbindung zu externer Hardware über zwei USB 2.0-Anschlüsse bzw. einen USB 3.0-Port hergestellt.

Bildmaterial: Copyright © Medion