1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Medion
  5. Medion Akoya
  6. Medion Akoya P7627

Medion Akoya P7627 Notebooks

Weder mit viel Schnickschnack ausgestattet noch in einem sonderlich hübschen Gehäuse ist das Medion Akoya P7627 Notebook ein solider Allrounder, der mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und einer soliden Hardware-Ausstattung aufwartet.

Medion Akoya P7627 NotebooksBiederes Design
Das anthrazitgraue Kunststoffgehäuse des Medion Akoya P7627 gewinnt sicher keinen Blumentopf, auch das hohe Gewicht von 3,3 Kilogramm, freilich ohne Netzteil, macht sich auf Dauer doch deutlich bemerkbar. Unterhalb des Displays ist eine silberfarbene Lautsprecherleiste angebracht, an dessen Ende sich der Ein/Aus-Schalter des Notebooks befindet. Die Chiclet-Tastatur mit integriertem Ziffernblock bietet einen ordentlichen Schreibkomfort, dank der angenehmen Tastenabstände. Das gestenfähige Touchpad ist etwas links von der Mitte angebracht und von der Fläche eher überschaubar. Der Bildschirm löst mit 1600 x 900 Bildpunkten auf und hat eine Bildschirmdiagonale von 17,3 Zoll. Das Display ist darüber hinaus entspiegelt, was das Auftreten von Reflexionen auf dem Bildschirm vermindert.

Medion Akoya P7627 NotebooksSolide Hardware
Mit einem Intel Core i5 3230M Prozessor mit 2,6 GHz ausgestattet, bietet das Medion Akoya P7627 die Plattform für eine Vielzahl möglicher Aufgaben. Bei Bedarf kann der Prozessor seinen Takt erhöhen, um zusätzliche Ressourcen zur Verfügung zu stellen, auch anspruchsvollere Aufgaben meistert er meist mühelos. Für die Bildausgabe sorgt eine NVIDIA GeForce GT 740M Grafikeinheit mit DirectX 11 Unterstützung. Zumindest für grafisch wenig anspruchsvolle Titel ist die Leistung durchaus ausreichend, auch der mit acht Gigabyte üppig dimensionierte Arbeitsspeicher trägt zu einer guten Gesamt-Performance des Notebooks bei.

Medion Akoya P7627 NotebooksGute Ausstattung
Über insgesamt vier USB-Anschlüsse kann Peripherie an das Medion Akoya P7627 angeschlossen werden. Zwei der Ports unterstützen USB-3.0 und eignen sich deshalb besonders für den Betrieb von schneller Hardware, wie externen Festplatten. Per HDMI kann ein externer Bildschirm, Fernseher oder Projektor an das Notebook angeschlossen werden. Alternativ steht dafür auch ein VGA-Ausgang zur Verfügung, der jedoch qualitativ nicht mit HDMI mithalten kann und nur notfalls verwendet werden sollte. Ein DVD-Kombo-Laufwerk liest und beschreibt die meisten CD- und DVD-Formate. Der integrierte CardReader ist in Punkto Formate sehr flexibel und erkennt sechs verschiedene. Als Betriebssystem ist Microsoft Windows 8 64 Bit vorinstalliert, zudem gehört PowerDVD und YouCam, beides von CyberLink, mit zum Lieferumfang. Von Office 365 und Kaspersky Internet Security sind Testversionen installiert, die nach 30 bzw. 90 Tagen gekauft oder entfernt werden müssen.

Bildmaterial: Copyright © Medion