1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Medion
  5. Medion Akoya
  6. Medion Akoya E7227

Medion Akoya E7227 Notebooks

Das Medion Akoya E7227 überzeugt mit durchdachter Ausstattung und einem gleichermaßen gutem wie auch großem Display. Die Leistungsfähigkeit des Geräts eignet sich dabei jedoch eher fürdas Surfen im Netz und einige Büroanwendungen, da die zwei Kerne des Prozessors nur bedingt für Multitasking geeignet sind.  Weiterlesen

    Medion Akoya E7227 NotebooksAusreichende Leistung
    Herzstück des Medion Akoya E7227 ist ein Intel Pentium 3550M der als Dual-Core Prozessor mit einem Takt von 2,3 GHz arbeitet und leider ohne Turbo-Boost auskommen muss. Seine Leistungsfähigkeit reicht maximal für etwas vorsichtiges Multitasking oder eher geduldige Nutzer. Die integrierte Grafiklösung ist als Intel HD Graphics (Haswell) zwar DirectX 11.1-fähig, verfügt jedoch nicht über genügend Leistungsreserven um diese vorhandenen Möglichkeiten auch praktisch umzusetzen und ist daher eher nicht für Spiele geeignet. Die ab Werk vorhandenen 4 GB RAM können auf bis zu 8 GB erweitert werden. Hinsichtlich der Speicherkapazität kommt eine Hybridlösung aus einer 1 TB großen normalen Festplatte und einer 8 GB fassenden SSD zum Einsatz.

    Medion Akoya E7227 NotebooksÜberzeugendes Display
    Das mit 17,3 Zoll recht große Display des Medion Akoya E7227 ist matt und löst mit 1.600 x 900 Pixeln auf, wobei es sowohl beim Surfen als auch Filmen viel nutzbare Fläche bietet. Auch der Umgang mit Office-Programmen geht bei so viel Übersicht einfacher von der Hand. Das Design ist faktisch identisch mit dem des Medion Akoya E7225 und überzeugt im Alltag durch gute Funktionalität. Aufgrund des sehr großen Displays sind die Abmessungen des Geräts entsprechend massiv und so lässt sich hier eher von einem transportablen als mobilem Notebook sprechen. Das Betriebssystem Microsoft Windows 8.1 läuft stabil und relativ zügig.

    Medion Akoya E7227 NotebooksGute Ausstattung
    Das Medion Akoya E7227 wartet mit einem optischen Laufwerk, Kartenleser und eingebauter Webcam auf. Die Auflösung dieser ist mit 0,9 Megapixeln aber nicht gut und wirklich nur für Videotelefonie geeignet wenn der Gesprächspartner optisch nicht zu empfindlich ist. Eine schnelle Netzwerkkarte bringt das Gerät auf kabelgebundenem Weg ebenso sicher ins Internet wie wahlweise auch das WLAN. Bluetooth 4.0 ist ebenfalls mit an Bord. Es lassen sich jeweils zwei USB 2.0 sowie USB 3.0 Slots finden und mittels HDMI- und VGA-Anschluss lassen sich unterschiedliche Bildschirmkonstellationen nutzen. Weiterhin verfügt auch dieses Gerät über einen zweiten Festplattenschacht sowie einen soliden Akku.

    Bildmaterial: Copyright © Medion