1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Medion
  5. Medion Akoya
  6. Medion Akoya E6431

Medion Akoya E6431 Notebooks

Mit den Medion Akoya E6431 Notebooks will der Hersteller solide Einsteiger-Hardware zu einem fairen Preis anbieten. Dabei setzt Medion auf einen starken Prozessor und ordentliche Verarbeitung. Gespart wird bei der Grafikkarte und einigen anderen vernachlässigbaren Komponenten. Nichtsdestotrotz sind die Laptops durchaus beachtenswert und bieten gewisse Vorteile.  Weiterlesen

    Medion Akoya E6431 NotebooksVon außen sehr einfach
    Auf ein optisches Spektakel muss man bei den Medion Akoya E6431 Notebooks verzichten. Der Hersteller verwendet Kunststoff für die äußere Hülle und versucht mit Hilfe von unterschiedlichen Farbkombinationen die Wertigkeit der Geräte etwas anzuheben. Natürlich trägt die solide Verarbeitungsqualität ebenfalls ihren Teil dazu bei. Weder am Gehäuse noch bei der Tastatur sind Schwachstellen zu erkennen und die Kunststoff-Hülle verwindet sich bei einwirkenden Druck kaum. Hinsichtlich der Farben sind die Medion Akoya E6431 Notebooks sehr einfach gehalten. Das Gehäuse erstrahlt in der Farbkombination Schwarz-Silber und besitzt darüber hinaus ein spezielles Finish an der Rückseite des Deckels beziehungsweise an der Innenseite des Gehäuses.

    Medion Akoya E6431 NotebooksMedion Akoya E6431 Notebooks: Einsteiger-Geräte mit Leistung
    Etwas überraschend ist der Blick auf die Spezifikationen, denn obwohl es sich bei den Medion Akoya E6431 Notebooks um Einsteiger-Notebooks handelt, verfügen die Laptops über ausgewachsene interne Komponenten. Der Prozessor entstammt der Intel Core i-Familie der sechsten Generation. Je nach Modell gibt es einen Core i5 oder gar einen Core i7. Der Arbeitsspeicher basiert auf DDR4-Technologie – die Kapazität ist ebenfalls von der Modell-Variante abhängig. Eine Besonderheit ist der Festspeicher: Während viele Einsteiger-Geräte lediglich auf herkömmliche Festplatten zurückgreifen, gibt es bei diesen Notebooks eine SSD. Deren Kapazität variiert je nach Ausstattung. Dazu kommt noch eine herkömmliche Festplatte mit ordentlicher Kapazität. Das vorinstallierte Betriebssystem Windows 10 ist auf der SSD-Festplatte untergebracht, um lästige Ladezeiten zu vermeiden.

    Medion Akoya E6431 Notebooks15,6 Zoll Display für die Anzeige
    Die Anzeige übernimmt ein 15,6 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (FullHD). Ein Intel Iris-Grafikchip zeichnet sich für die Darstellung auf dem Bildschirm verantwortlich. Jener ist zwar für Desktop-Anwendungen und Office-Programme optimal geeignet, Spiele oder 3D-Anwendungen sind damit allerdings nicht ausführbar. Dies ist unter anderem ein Grund für den vergleichsweise niedrigen Preis der Medion Akoya E6431 Notebooks.

    Zahlreiche Schnittstellen
    Bei den Anschlussmöglichkeiten hat der Hersteller nicht gespart. Die Geräte sind mit zwei USB 3.0-Schnittstellen und zwei USB 2.0-Anschlüssen ausgestattet, die für den Anschluss von Festplatten oder anderen Eingabegeräten vorgesehen sind. Ein HDMI-Ausgang ist für die Erweiterung der Anzeigefläche vorgesehen. Vervollständigt werden die Anschlussmöglichkeiten mit einem RJ-45-Anschluss, einem 3,5mm Klinkenstecker und einem Kartenleser. Für die drahtlose Datenübertragung sind ein Bluetooth 4.0-Modul sowie eine Intel Wireless-AC-Antenne zuständig. Jene funkt nach aktuellem IEEE 802.11 ac-Standard und ermöglicht damit die derzeit schnellsten Übertragungsraten. Damit die Medion Akoya E6431 Notebooks abseits der Steckdose durchkommen, gibt es selbstverständlich noch einen Akku mit einer Laufzeit von bis zu 5 Stunden.

    Bildmaterial: Copyright © Medion